Banner

Damen 1 // 3. Liga
Vorbericht ASV Dachau vs. TG 88 Pforzheim
bilder/teams/Damen 1/php1m.0Zb.jpgAm kommenden Samstag um 16.30 Uhr wird die Partie der Drittliga Damen des ASV Dachau gegen die TG 88 Pforzheim angepfiffen.

Die TG ist bisher mit 0:8 Punkten in die Saison gestartet, wird aber vom Verletzungspech verfolgt. Viele Spielerinnen kämpfen mit langwierigen Bänderverletzungen, eine andere wird derzeit von einer Lungenentzündung verfolgt. Milica Vlahovic -eine Rückraumspielerin mit Europacup-Erfahrung- laboriert an einer Zerrung und musste die letzten Spiele passen. Ob sie rechtzeitig fit wird um in der Georg Scherer Halle aufzulaufen steht in den Sternen.

Daher war die Gästespielerin Desiree Kolasinac in den letzten beiden Spielen vermeintlich auf sich alleine gestellt. Große Kopfschmerzen bereitet diese dem Trainerteam. Die Rückraumspielerin stieg mit dem SV Allensbach in die 2te Liga auf und spielte von 2014-2017 in Nellingen. Die Qualität im Zusammenspiel mit dem Kreis und insbesondere ihre wuchtigen Würfe aus dem Rückraum werden zu stoppen sein. Leichter gesagt als getan. Vergangene Saison traf die TG 670 mal ins Eckige. Kolasinac beteiligte sich dabei 264 mal aus dem Feld. Dazu kommen noch 84 von 94 verwandelte Strafwürfe. Insgesamt war sie also für rd. 52% aller Treffer zuständig. In der gerade angelaufenen Saison macht sie dort weiter wo sie aufgehört hat. Bisher gehen 45% aller TG-Treffer auf ihr Konto. Würde der ASV aber alle Konzentration auf sie lenken, würde dies dem restlichen Team nicht gerecht werden. Insbesondere die junge Tamara Spengler holte sich im letzten Spiel viel Selbstvertrauen und Laura Friedrich überzeugte vom Kreis.

Der ASV hat das Derby abgehakt. Kleinere Blessuren und ein paar blaue Flecken werden bis zum kommenden Wochenende verheilt sein. Einzig Lisa Schneider muss nach ihrer Mandelentzündung wieder fit werden.

Das kommende Heimspiel wird das erste sein, das in einem großen Heimspieltag eingebettet ist. Zuvor spielt die 2te Damenmannschaft – welche top in die Saison gestartet ist – gegen den SC Kirchdorf und im Anschluss begrüßt das Herrenteam die SSG Metten. Insofern ist wird sicher großer Sport geboten. Deshalb würden wir uns über viele Zuschauer und eine großartige Kulisse sehr freuen. Mit mächtig Stimmung auf den Rängen fällt es den Damen vom Stadtwald sicher leichter einmal mehr an ihre Grenzen zu gehen (oder sogar darüber hinaus) um Kolasinac und Co in Schach zu halten.
Herren 1 // Bezirksoberliga (19.10.2019)
Vorbericht ASV Herren 1 - SSG Metten
Bei den ersten Spielen haben wir uns nicht gerade mit Ruhm bekleckert und uns ist aufgefallen, dass wir noch einiges an Arbeit vor uns haben. Unsere größten Probleme liegen derzeit im Angriff. Hier haben wir oft zu schnell den Abschluss gesucht und selbst wenn wir gute Würfe hatten, waren wir im Abschluss nicht stark genug. Die sich daraus ergebene negative Stimmung haben wir dann teilweise in unsere eigentlich starke Abwehr mitgenommen und so auch dort einige Patzer gehabt.
Jetzt heißt es im nächsten Spiel gegen den Tabellenersten SSG Metten einen kühlen Kopf zu bewahren. Wenn wir uns auf unsere Stärken besinnen und unsere Angriffe ordentlich ausspielen, dann können wir auf jeden Fall zeigen, dass wir nicht an den Tabellenboden gehören und auch einem so starken Gegner nichts schenken.
Wir freuen uns auf eure lautstarke Unterstützung am Samstag um 18:30 Uhr, bei unserem Versuchen dem Tabellenersten ein paar Punkte abzuluchsen.
Damen 2 // Bezirksoberliga (12.10.2019)
Sieg gegen SSG Metten
bilder/teams/Damen 2/phpK2FUJb.jpegLächeln nicht vergessen!

Am Samstagnachmittag machten sich die 2. Damen des ASV Dachaus auf den langen Weg nach Metten.
Das Spiel für die Dachauerinnen begann sehr schleppend, da man sich erstmal an die gewöhnungsbedürftigen Hallenbedingungen gewöhnen musste. Keine der beiden Mannschaften konnte sich in der ersten Halbzeit so richtig absetzen. Nach der 13. Minuten nahm der Trainer des SSG Metten das erste Timeout. Danach wurde die harte Abwehr des ASV Dachaus bestraft, sodass kurzzeitig nur 4 Spielerinnen auf der Platte standen.
Das Spiel gestaltete sich weiterhin ausgeglichen, da die ASVlerinnen vorne Torchancen nicht verwerteten und der letzte Biss in der Abwehr fehlte.
Mit 10:10 ging man in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit wendete sich dann das Blatt, und die Dachauerinnen hatten gleich zu Beginn einen 3:0 Lauf. Positiv gestärkt konnte man vorne schöne Torchancen erspielen und so fanden die Spielerinnen ihr Lächeln wieder, da nun der Ball seinen Weg in‘s Tor fand. Auch in der Abwehr wurden die technischen Fehler der Gegner ausgenutzt und man konnte sich immer wieder mit schnellen Toren belohnen.
Nach der 46. Minute und einem 4:0 Lauf war das Spiel dann so gut wie entschieden.
Die zwei Mannschaften trennten sich mit 19:24.
Den Dachauerinnen ist es gelungen die Anweisungen der Trainer umzusetzen und weiter zusammen zu wachsen.
Herren 2 // Bezirksklasse
Vorbericht ASV Dachau II – HF Scheyern 20.10.2019
Nach drei Wochen Pause geht es endlich weiter für die Herren des ASV II. Am Sonntag um 18:30 werden die Handball Füchse aus Scheyern zum Kampf um zwei Punkte in der Georg-Scherer-Halle erwartet. Nachdem das erste Spiel gewonnen werden konnte, sollen auch gegen Scheyern die Punkte in Dachau bleiben. Dafür müssen aber einige Unkonzentriertheiten aus der ersten Partie abgestellt werden.

Es freut uns auch außerordentlich, dass unser bulgarisch-brasilianischer Handballfreund, Nico Aleinikov Loderinho nach dreijährigem Studium der Handballkunst in Brasilien wieder zur Mannschaft gestoßen ist. Ob er die Lösung für den regelkonformen Anwurf mit sich selbst gefunden hat, ist bisher nicht übermittelt. Trainer Pangerl sagt „mit Nico bekommen wir eine virgin-caipirnha-gestärkte und braungebrannte Option für einige Positionen“ und fügt hinzu „da werden Einstände fällig“.

Mein Freund ist aus…
Damen 3 // Bezirksliga
Vorbericht ASV Dachau III – TSV Taufkirchen/Vils
Am kommenden Samstag, den 19.10.2019 hat die dritte Damenmannschaft des ASV Dachau den TSV Taufkirchen/Vils zu Gast.

Die Gastmannschaft steht momentan mit 0:4 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Grund dafür sind die beiden Niederlagen gegen den TSV Karlsfeld und die SpVgg Altenerding. Dennoch dauert die Saison noch zu kurz an, um direkte Schlüsse über das handballerische Potenzial der Taufkirchner Damen zu ziehen.

Die dritte Damenmannschaft des ASV Dachau hingegen hat derzeit ein ausgeglichenes Punktekonto und steht punktgleich mit dem Tabellenvierten auf dem 6. Platz. Im ersten Spiel gegen den TSV Mainburg hat die Mannschaft bereits ihr Können unter Beweis gestellt, in Waldkraiburg war ein Sieg aufgrund einer zu dünnen Personaldecke jedoch leider nicht möglich.

Die Taufkirchnerinnen haben sicherlich das Ziel, den ersten Saisonsieg einzufahren, doch Dachau wird alles dafür geben, die Punkte in heimischer Halle zu behalten.

Anpfiff ist am Samstag, den 19.10.2019 um 20.15 Uhr in der Georg-Scherer-Halle. Die dritte Damenmannschaft freut sich auf zahlreiche Zuschauer.
Herren 3 // Bezirksklasse
Vorbericht ASV vs DJK Rohrbach
Damen 4 // Bezirksklasse (01.10.2017)
Erstes Punktspiel der Saison