Banner

Magere Chancenausbeute verhindert Sieg

Trotz der Hiobsbotschaften vor Spielbeginn gelang es eine ausreichend besetzte Truppe aufzubieten. Nach der anfänglichen Findungsphase und einem Rückstand von 1:4 kam man besser ins Spiel und hatte beim Stand von 6:6 erstmals ausgeglichen. Danach entwickelte sich ein munteres Hin und Her wobei es keiner Mannschaft gelang sich abzusetzen. Es war aber zu diesem Zeitpunkt bereits erkennbar dass die Gäste auch Dachau wesentlich mehr Aufwand für den Torerfolg betreiben musste wie die junge heimische Truppe. So scheiterte man immer wieder an dem sehr guten gegnerischen Torwart und musste postwendend die Tore über einen schnell vorgetragenen Tempogegenstoß hinnehmen. Ungeachtet dessen konnte man mit einer 14:13 Führung in die Pause gehen.
Die SG Moosburg glich nach Wiederanpfiff sofort aus und legte einen vor. Es gelang zwar beim 16:16 erneut der Ausgleich aber nun waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft. Beim 20:17 hatten die „Isarhaie“ erstmalig einen 3 Tore Vorsprung, welcher zwar beim 22:20 nochmals verkürzt werden konnte. Aber näher gelang es einfach nicht mehr zu verkürzen trotzdessen man alles versuchte. Beim Stand von 27:23 erfolgte der Abpfiff und die Punkte blieben gerechterweise in Moosburg auch aufgrund der schon erwähnten Abschlussschwäche.

Tor: Heinz Schneider
Feld: Maxi Gries, Joshua Darling (1), Michael Nagler, Gerald Betz (5), Florian Hoffmann (1), Florian Schneider (1), Markus Wellhäuser (4), Andreas Reuschel (2), Markus Fischer, Christian Hagitte (9,3)

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: