Banner

Keine Chance gegen den Tabellenführer

Keine Chance hatten die zweiten Damen des ASV Dachau im Spiel gegen den BOL-Tabellenführer TG Landshut, mit 33 : 27 entführte dieser völlig verdient die Punkte. Das erste Tor fiel nach drei Minuten für die Gäste, dann einen kurze Pause und ab der sechsten Minute Tore im Minutentakt, alle für die TG. Immer wieder gingen Bälle im Angriff verloren, postwendend wurden dies zu erfolgreichen Kontern genutzt. Nach zehn Minuten führte Landshut mit 6 : 0. In der elften Minute das erste Tor für Dachau durch Sarah Werthmüller, das zweite Tor dann durch Isabelle Morgott und ein drittes durch Steffi Weber, ein wirkliches Aufholen war das leider nicht, denn auch die Gäste kamen immer wieder zu Torerfolgen. Als Dachau dann den Rückstand durch je zwei Tore von Bettina Glück und Bianca Necula auf vier Tore beim 9 : 13 verkürzen konnte, da waren 23 Minuten gespielt und so kam ein wenig Hoffnung auf, dass das Spiel vielleicht noch gedreht werden könnte. Aber die Gäste liessen sch nicht beirren, wie in der Anfangsphase spielte Dachau vor allen Dingen konfus im Angriff, stellte keine konsequente Deckung und erneut erzielten die Gäste sechs Tore in Folge. Kurz vor der Halbzeit dann noch ein Tor für Dachau und mit einer 18 : 10 Führung für die TG wurden die Seiten gewechselt. Die Gäste setzten ihr erfolgreiches Spiel fort, nur Sarah Werthmüller und Steffi Weber konnten für Dachau Tore erzielen. Zehn Tore Vorsprung beim 26 : 16 hatten sich die Gäste bis zur 40 Minute erarbeitet, dann nahmen sie das Tempo heraus, so dass in den letzten zwanzig Minuten Dachau etwas besser ins Spiel kam, ohne die TG je gefährden zu können. Ein wenig Ergebniskosmetik konnten die Dachauer Damen noch betreiben, auch Marina Hoffmann war noch erfolgreich, aber am Sieg des Tabellenführers gab es nichts zu rütteln.



Stenogramm
Mirjam Köhler (TW), Isabella Galter (TW), Marina Hoffmann 1, Sonja Bloos, Nina Walbrunn, Bettina Glück 5, Hannah Hauger, Stefanie Mädel, Stefanie Weber 10/1, Sarah Werthmüller 6, Julia Kiemer, Isabelle Morgott 1, Bianca Necula 4/1, Katharina Reich

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: