Banner

Weitere knappe Niederlage

Die letzte Möglichkeit, noch einmal Punkte zu ergattern, konnten die zweiten Damen des ASV Dachau in Freising leider nicht nutzen. Die Chance war da, aber wie leider so oft in dieser Saison, am Ende mussten die Damen doch eine Niederlage hinnehmen. Dabei begann das Spiel für Dachau gut, eine Führung Freisings konnte schnell ausgeglichen werden und über 5 : 5 gingen die Damen mit 8 : 6 in Führung. Bis in die zweite Halbzeit hinein konnte Dachau die Führung behalten, letztmalig beim 12 : 10. Dann aber kam einerseits Freising b besser ins Spiel, auf der anderen Seite produzierten die Gäste Fehler, die zu einer Freisinger Führung von 14 : 13 führen sollte. Die Heimmannschaft gab den Vorsprung nicht mehr her, mit 17: 15 waren sie erfolgreich.

Stimmen zum Spiel:
Trainer Mark Schmidt ASV Dachau

In der ersten Halbzeit haben wir einige gute Chancen liegen lassen und den gegnerischen Torhüter warm geworfen. Wir waren in meinen Augen bis Mitte der 2. Halbzeit die bessere Mannschaft, haben es aber zu keinem Zeitpunkt verstanden daraus Kapital zu schlagen. In der hektischen Schlussphase haben wir ebenfalls unsere Möglichkeiten, das Spiel zu drehen, weggeworfen. Bitteres Fazit: Das Spiel war ein Spiegelbild der gesamten Saison. In den engen Partien gegen Mannschaften auf Augenhöhe waren wir einige Male zumindest gleichwertig, sind in der Regel aber punktlos geblieben.

Stenogramm:
Miriam Köhler (TW), Veronika Marquart (TW), Vanessa Werner 6/1, Sonja Bloos 3, Stefanie Weber 2, Christina Weidlich 1 Zita Szirmai 1, Cevriye Fent-Asanamutlu 1, Katharina Reich 1, Nicole Kühn, Hannah Hauger, Silke Höppner.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: