Banner

mC verliert in Gilchching - körperliche Überlegenheit des Gegners setzt sich durch (27:11)

Leider sahen die Jungs der männlichen CJugend gegen Gilching kein Land.
Bei einem körperlich auf allen Positionen überlegenen Gegner verlor man mit 27:11(14:6).

Schon beim Aufwärmen war klar, dass dieses Spiel die Erwartungen, die man an eine Landesligasaison, in welche man mit einem Kader gegeangen war welcher mit wenigen Ausnahmen aus Spielern des jüngeren Jahrgangs besteht, in vollem Umfang erfüllt. Die Erfahrung gegen eine Abwehr anzukämpfen welche sich eher defensiv orientiert hatte man bisher noch nicht gemacht und so tat man sich auch von Anfang an schwer. Nur selten schaffte man es den Ball laufen zu lassen und Lücken in der Abwehr aufzureißen. Dies führte zu massig Ballverlusten, die wiederum zu einfachen Toren des Gegeners einluden. Zu loben war die Abwehr im gebundenen Spiel. Hier wurde sich mutig und aggresiv dem Gegner in den Weg geworfen. Vor allem war aber die Moral der Mannschft hervor zu heben. Zu keinem Punkt im Spiel wurde sich aufgegeben. Man spielte bis zum Ende angagiert und als Team mit. Jetzt heißt es in den kommenden Wochen offensive Mittel gegen defensive Abwehrreihen auszutüfteln um im Rückspiel das Spiel ausgeglichener gestalten zu können. Die Mannschft bedankt sich bei den mitgereisten Fans und bei den Gastgebern. Das nächste Spiel der CJugend ist ein Nachholspiel gegen den TSV Vaterstetten. Es findet dieses Wochenende am Samstag um 17:15 in der Georg-Scherer Halle statt.

Für den ASV spielten
Maximilian Distler, Hannes Walcher, Paul Baumüller, Felix Meyer(Tor), Theo Dominguez, Luka Cercez, Tim Eckstein(Tor), Georg Wittmann (3), Jimmy Fetsch, Fabian Gierke (5), Sinan Stecher, Tobias Hornauer, Nils Keuthen (3)

zum Archiv

Thomas Keuthen, Schwerte schrieb am 17.11.2021 um 10:56:02

Hallo nach Bayern!
Es ist schön zu sehen, dass die Jungs der Coronabeeinträchtigung so trotzen und nichts von ihrem Sportsgeist verloren haben. Bei DEM Gegner konnte man vielleicht auch ein paar Züge lernen / für das nächste Spiel abgucken. Die Devise „Gib niemals auf!“, ist auf Dauer erfolgreich.

Kommentieren:

Name:
Text: