Banner

Letztes Derby: Aufstiegsfavorit kommt nach Dachau

Zu ungewohnter Zeit – am Sonntag, 15.03.2020, um 16.30 Uhr – kommt der ESV Regensburg zum letzten bayerischen Derby nach Dachau. Die Gäste wollen weiter um den Aufstieg mitspielen, der ASV Dachau mit einer Überraschung wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln.

Nach der herben Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Tabellennachbarn TV Möglingen müssen die Damen des ASV Dachau den Blick wieder nach vorne richten. In der Rückrunde konnten die Dachauerinnen um das Trainergespann Stefan Weidinger/Sascha Holzer schon in einigen Partien zeigen, zu was das Team im Stande ist. Und auch im Hinspiel überzeugte der ASV, trotz 26:19 Niederlage. „Nach einem Fehlstart haben wir eine starke kämpferische Leistung gezeigt. Wir haben das Spiel bis kurz vor Schluss offen gehalten, zehn Minuten vor Schluss waren wir auf 17:18 herangekommen. Am Ende war Regensburg einfach cleverer, das Endergebnis aber viel zu hoch“, hofft Co-Trainer Sascha Holzer auch am Sonntag auf ein kampfbetontes und spannendes Spiel.

Der Ligaprimus aus Regensburg überzeugt im Angriff mit einem starken Rückraum: Mit Franziska Peter, Natascha Weber und Amelie Bayerl treffen die ASV Damen auf drei wurf- und zweikampfstarke Spielerinnen. Und auch in der Defensive stellt der ESV eine körperlich starke und robuste Abwehrformation. „Gerade im Angriff müssen wir versuchen, Regensburg in Bewegung zu bringen und wieder diszipliniert unsere Chancen herauszuspielen. Das Spiel am Sonntag ist ein harter Brocken für uns, aber jedes Heimspiel in der dritten Liga ist für die Mädels ein Highlight. Ich bin mir sicher, dass die wieder 100% motiviert auftreten werden“, so Trainer Stefan Weidinger. Die Partie am Sonntag ist das letzte bayerische Derby des ASV Dachau. Bis zum Saisonende werden dann noch vier Partien gespielt.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: