Banner

ASV Dachau vs MBB SG Manching

Die Mannschaft ging durchaus motiviert in die Begegnung am Samstag. Mit der Rückkehr eines der Hutterer-Brüder versprachen sich die Mitspieler einige zusätzliche Tore aus dem Rückraum. Hutterer sollte bei diesem Spiel nicht enttäuschen - die Mannschaftsleistung dagegen zeigte einige Schwächen auf.
Von Spielbeginn an war spürbar, dass die Begegnung anders verlaufen würde als die letzten beiden. In der Verteidigung wurde nicht so oft ausgeholfen und auch im Angriff wollten die Dinger einfach nicht rein. Zur Halbzeit stand es 14:10 für Manching.

Nach Beginn der zweiten Hälfte wäre der Moment für das Comeback gekommen, doch es sollte einfach nicht sein. Es schien, als sei die Moral der Mannschaft gebrochen und es wurde kein vernünftiges Angriffsspiel zustande gebracht, sodass die Begegnung mit 29:20 für Manching endete.

Nun gilt es die spielfreie Woche für intensives Training zu nutzen, um beim nächsten Heimspiel gegen Neuburg wieder voll einsteigen zu können.

Für den ASV spielten Alberto Stoffel Freire im Tor, Lukas Polzer (2), Felix Eßlinger (9/2), Felix Focke (3), Alexander Kirschner (2), Simon Hornung, Moritz Schwalbe und Johannes Hutterer (4)

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: