Banner

BHV Pokal in Taufkirchen

Am Wochenende bestritten die 2. Damen zwei Spiele des BHV-Pokals in Taufkirchen. Ziel war es, weiter am Zusammenspiel zu feilen und an den vorgenommenen Verbesserungspunkten des ersten Saisonspiels zu arbeiten.

Beide Spiele stellten aufgrund der Klassenunterschiede eine Herausforderung dar, aber somit hatte man auch nichts zu verlieren.

Als erstes ging es gegen die Mannschaft des HT München, die man aus der letzten Landesliga- Saison bereits kannte. Das Spiel endete mit 22:40 für den HT, wobei das Endergebnis nicht die Leistung der ASV-Mädels widerspiegelt. Viele gut herausgespielte Aktionen konnten - unter anderem geschuldet an fehlender Übung mit Harz - nicht belohnt werden.

In dem direkt nachfolgenden Spiel gegen den 3.-Ligisten ESV Regensburg merkte man den Klassenunterschied nun sehr deutlich. Auch fehlte es den Dachauerinnen, die mit einem reduzierten Kader das Turnier antreten mussten, einfach an Kraft. Neben ein paar schön herausgespielten Toren waren sie den Damen aus Regensburg klar unterlegen und mussten sich am Ende mit einem 13:41 geschlagen geben.

Insgesamt konnten die Aufgabenstellungen der Trainer an diesem Tag jedoch umgesetzt werden und trotz des hohen Rückstandes wurde nicht aufgegeben. Nun freut sich die Mannschaft auf das zweite Saisonspiel in Metten.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: