Banner

Vorbericht TSV Ottobeuren - ASV Dachau

Die ersten Herren des ASV Dachau haben die letzte Reise in Allgäu vor der Brust und spielen am Wochenende beim TSV Ottobeuren ihr schweres Auswärtsspiel.

Die Truppe um Trainer Daniel Berkessel spielt eine solide Saison, nach ihrem Abstieg aus der Bayernliga war klar, dass diese Saison eine Art Übergangssaison sein wird, um die Mannschaft neu zu formen und in Form zu bringen, um dann in der neuen Saison wieder angreifen zu können. Dementsprechend haben die Allgäuer dieses Jahr wenig mit dem Aufstieg am Hut, spielen aber vor allem vor heimischem Publikum ihre Stärke aus und befinden sich in sicheren Gefilden (Tabellenplatz 4, 24:14 Punkte). Um diese Region wird es auch bis zum Ende der Saison gehen, Platz 3 ist mit sechs Punkten Abstand schon zu weit entfernt, in gefährliche Regionen nach unten wird es auch kaum mehr gehen. So nutzt der TSV die Spiele aus, um ihren jungen Talenten Spielpraxis und Spielerfahrung zu geben, vor allem auswärts bekommen die Ottobeurer aber derzeit - auch stark begünstigt durch Verletzungsprobleme - kein Bein auf den Boden. So kamen sie vergangene Woche beim TSV Ismaning unter die Räder (30:21), dieses Spiel wollen sie jetzt vergessen machen und das nächste Heimspiel gegen den ASV siegreich gestalten.

Die Mannen um Trainer Marc Thieme fahren mit breiter Brust ins Allgäu, am vergangenen Spieltag konnte der Tabellenletzte auch in der Höhe verdient aus der eigenen Halle geworfen werden (33:24), mit genug Selbstvertrauen und der Devise "wir haben nichts zu verlieren" rechnen sich die Stadtwaldherren auch in Ottobeuren etwas aus, gegen die man seit Anbeginn der Landesliga-Zeit noch keinen einzigen Punkt einfahren konnte. Es gab ansehnliche und knappe Spiele, auch das Hinspiel war sehr sehr knapp und ging erst gegen Ende hin - auch dank vieler Fehlentscheidungen der Schiedsrichter - noch an den Gast (27:29). Personell musste man wieder einen Wermutstropfen hinnehmen, Ferdinand Hauß verletzte sich im Spiel gegen den TSV Haunstetten II am Knie, ein Einsatz überhaupt in der restlichen Saison ist fraglich. Der restliche Kader ist angespornt und heiß auf die Partie im Allgäu, bereits im Vorfeld bestreiten die zweiten Damen ihre Partie gegen den TSV Ottobeuren (17:45 Uhr), demnach wird es auch an Unterstützung nicht mangeln. Und dann wird man sehen, ob es für eine Revanche reichen wird.

Die ersten Herren des ASV Dachau freuen sich wie immer über jede Art von Unterstützung und hoffen auf zahlreich mitreisende Fans.

Anwurf der Partie ist am kommenden Samstag, den 16.03.2019, um 20:00 Uhr im Schulzentrum Ottobeuren (Bergstraße 80).

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: