Banner

Vorbericht ASV Dachau - HSG Dietmannsried/Altusried

Die ersten Herren des ASV Dachau bestreiten am kommenden Wochenende das vorletzte Heimspiel der Saison und bekommen es dabei mit einem weiteren Brocken zu tun, denn der bärenstarke Aufsteiger aus dem Allgäu, die HSG Dietmannsried/Altusried, ist am Stadtwald zu Gast.

Die Truppe der beiden Trainer Patrick Haas und Christian Hutner spielt als Aufsteiger aus dem Bezirk Alpenvorland eine hervorragende Runde, galten aber bereits vor der Saison als Geheimfavorit, da sie nur so durch die BOL-Saison pflügten (39:5 Punkte), wobei sie einen Großteil der Minuspunkte erst nach dem bereits feststehenden Aufstieg kassierten. Einzelne Verstärkungen und eine grundsolide Spielidee sorgten schließlich dafür, dass sie vor allem in der heimischen Halle beinahe jeden Gegner besiegen konnten. So unterlagen die Stadtwaldherren auch im Allgäu (27:23). Für die HSG geht es im Prinzip um nichts mehr, der Abstand auf die beiden Tabellenführer Eichenau und Würm-Mitte ist mit vier Punkten bei noch auszuspielenden acht Zählern zu groß (Platz 3, 31:13 Punkte). Mit der kleinen Restchance auf einen möglichen zweiten Platz und dem Festigen des dritten Platzes bringen die HSGler aber genug Motivation mit, um ihren Trend auch in Dachau fortzusetzen.

Die Mannen um Trainer Martin wollen nach der Niederlage in Gräfelfing (26:18) Wiedergutmachung betreiben, beim Tabellenführer hatte man nach einer verkorksten ersten Halbzeit zwar noch Ergebniskosmetik betreiben können, mehr war aber nicht drin. In den verbleibenden Spielen bis zum Saisonende muss nun ganz dringend gepunktet werden, die Tabellensituation verspricht einen heiklen und sehr spannenden restlichen Saisonverlauf (Platz 10, 17:27 Punkte). Mit einer ähnlichen Leistung wie gegen Allach (25:17) und den Spielen zuvor kann bereits am kommenden Samstag der erste Schritt getan werden, um sich schnellstmöglich aus dieser misslichen Lage zu befreien. Personell kann man bis auf Kreisläufer Alexander Meckl, für den die Saison mit einer Knieverletzung gelaufen ist, aus dem Vollen schöpfen und wird alles daran setzen, das nächste Heimspiel mit zwei Punkten zu beenden und gut gerüstet in die Schlussphase zu gehen.

Die ersten Herren des ASV Dachau freuen sich wie immer über jede Unterstützung und hoffen auf viele zahlreiche Zuschauer, die zum Anfeuern den Weg in die Halle finden. Die vorherigen Partien bestreiten die Damen I (14:30 vs. 1. FCN Handball) und die Damen II (16:30 vs. HSG Dietmannsried/Altusried). Also alle in die Halle!

zum Archiv

Schlaumeier schrieb am 05.04.2018 um 11:25:48

1. Aufgestiegen ist die HSG mit 39:5 Punkten (Quelle nuLiga)
2. 4 Kreuzbandrisse, 2 Brüche und 2 Bänderrisse = Wenig Verletzungspech????
Gute Recherche!

Redakteur schrieb am 05.04.2018 um 16:36:43

Danke für die Infos!

Kommentieren:

Name:
Text: