Banner

Schlecht begonnen, gut zu Ende gespielt

Die dritten Damen brachten einen Sieg aus Karlsfeld mit, der Erfolg fiel mit 28 : 21 sogar um ein Tor besser aus als im Hinspiel. Und wie auch im ersten Spiel, Dachau brauchte Anlauf um in Schwung zu kommen. Die Karlsfelder Damen begannen wie die Feuerwehr und haste nicht gesehen, Dachau lag mit 5 : 0 zurück. Team-time-out, nach knapp 5 Minuten. Die Ansprache fiel entsprechend aus und zeigte dann auch Wirkung. Mit einigen Umstellungen in der Mannschaft und im Abwehrverhalten wurde das Spiel nun sicherer. Die ASV Damen brauchten aber die volle Restzeit der ersten Hälfte um sich heranzuarbeiten und dann doch mit einer 12 : 11 Führung in die Pause zu gehen. In der zweiten Halbzeit hatte dann Karlsfeld keine Chance mehr, Dachau vergrößerte Tor um Tor den Vorsprung, konnte wieder im Team ein bißchen Druck raus nehmen und allen Spielanteile geben. Der Erfolg geriet nicht mehr in Gefahr.

Stenogramm:
Nicole Hantschk (TW), Isabella Galter (TW), Anna Mannel, Brigitte Hauß, Iris Schweiger, Jennifer Bloos, Katharina Reich 2, Sandra Sting 14/8, Julia Schlämmer 5, Daniela Augustin 1, Stephanie Thurner 2, Julia Zotz 1, Laura Westermeier 3, Christina Krüger

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: