Banner

Vorbericht TSV Friedberg II - ASV Dachau

Am kommenden Wochenende haben die ersten Herren des ASV Dachau erneut ein schwieriges Auswärtsspiel vor der Brust. Im einzigen Spiel der Landesliga Süd, die restlichen Vereine treten entweder im Pokal an oder haben spielfrei, sind die Stadtwaldherren bei der Reserve des TSV Friedberg zu Gast.

Friedbergs Zweite um Trainer Christoph Handelshauser ist für die Mannen um Trainer Martin Haider ein gänzlich unbeschriebenes Blatt. Nach überwiegend ordentlichen Leistungen haben die Friedberger meist aufgrund mangelnder Wechselmöglichkeiten ihre Spiele in den Schlussphasen verloren und stehen hinter den Dachauern in der Tabelle (12.Platz, 3:9 Punkte). Dabei kann es aber passieren, dass sich jedes Wochenende eine neue Mannschaft aufstellt, je nachdem wie die A-Jugend (Landesliga Süd) oder die Erste aus der Bayernliga ihre Partie austrägt und verfügbare Spieler abstellen kann. Nach der Heimniederlage am vergangenen Wochenende (23:27 gegen die HSG Würm-Mitte) wollen die Herzogstädter das Nachholspiel um jeden Preis gewinnen, egal mit welchen Spielern auf der Platte, um den Anschluss an das Mittelfeld nicht schon früh in der Saison aus den Augen zu verlieren.

In ebenjenem Mittelfeld befinden sich die Herren vom Stadtwald (7.Platz, 6:6 Punkte), die nach der deutlichen Niederlage beim Spitzenreiter TSV Niederraunau (39:29) in einer intensiven Trainingswoche ihre Lehren aus dieser Partie gezogen haben und alles daran setzen werden, im dritten Auswärtsspiel nun auch die ersten Auswärtspunkte einzufahren. Der Start in die Landesligasaison ist geglückt, Spiele gegen hochkarätige Kaliber liegen hinter den Stadtwaldherren. Dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann, ist mittlerweile auch keine Weisheit mehr und mit dem Spiel bei der Reserve des TSV Friedberg wollen die Dachauer ihre Position im Mittelfeld festigen, bevor es in den darauffolgenden Wochen zu einigen interessanten Duellen kommen wird.

Die ersten Herren freuen sich über jede Unterstützung bei diesem Nachholspiel und wollen zeigen, dass man gute Leistungen auch auf fremdem Parkett liefern kann. Anwurf der Partie ist am Sonntag, 08.11.15, um 15:00 Uhr in der Friedberger Sporthalle (Hans-Böller-Straße 3).

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: