Banner

Auch wenige Tore reichten zum Sieg

Die dritten Damen des ASV Dachau taten sich schwer beim BOL-Absteiger DJK Ingolstadt, aber sie gewannen das Spiel. Das Ergebnis, 12 : 9 für Dachau, ist zwar nicht berauschend, aber zwei Punkte nimmt man gerne mit. Es war ein Spiel der Abwehr mit einer sicher haltenden Nicole Hantschk im Tor, auch der vergebenen Möglichkeiten im Angriff. Dachau hatte den besseren Start, ging mit 2 : 0 in Führung und hatte, rückblickend betrachtet, das Spiel schon für sich entschieden. Die Damen ließen sich von der langsamen Spielweise der DJK anstecken, spielte man sich frei, so landete der Ball dann auch mal am Pfosten oder in den Händen der gegnerischen Torfrau. Doch ganz gleich wie man spielte, die Heimmannschaft konnte nicht in Führung gehen, mit 7: 5 für Dachau wurden die Seiten gewechselt. Das erste Tor fiel dann für Dachau, die nun mit 8 : 5 führten. Es blieb bei beiden Mannschaften bei der mageren Torausbeute, die Deckungsarbeit war halt die dominierende Komponente. Egal, Nerven behalten, das Spiel zu Ende bringen und gewinnen, das gelang dann auch.

Stenogramm:
Nicole Hantschk (TW), Michaela Mertl 1, Jennifer Bloos 1, Jessica Schwarzmeier, Brigitte Hauß, Katharina Reich 1, Sandra Sting 3/1, Nina Walbrunn 2/2, Julia Schlämmer 3, Iris Schweiger 1, Viktoria Reitner, Daniela Augustin

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: