Banner

Deutlicher Sieg gegen Glonntal

Am vergangenen Samstag hatten die 2. Herren die HSG Glonntal zu Gast am Stadtwald. Nachdem Glonntal letzte Woche noch Dachau 65 geschlagen hatte, wollten sie die Euphorie mitnehmen und auch die 2. Dachauer Mannschaft schlagen. Doch der Plan ging nicht auf.
Die ASV-Männer waren von Anfang an auf der Platte und konnten schnell mit 3:0 in Führung gehen. Dann wurde einmal mehr klar was Kleinigkeiten ausmachen. Vorne eine 100%ige Chance vereben und anstatt damit auf 4:0 zu erhöhen fing man sich prompt das 3:1. Das war scheinbar der Wachmacher für Glonntal und so konnte sie über 3:3 mit 3:5 in Führung gehen und es entwickelte sich das erst erwartet enge Spiel. Dachau glich zum 5:5 aus und dies sollte sich auch über weite Strecken der ersten Hälfte nicht mehr ändern. Das Glonntals erste 6 nicht 60 Minuten Vollgas gehen kann war klar und dies galt es auszunutzen. Die Abwehr des ASV stand diesmal von der ersten Minute ab sehr stark und Glonntals starke Rückraumspieler wurden durch gute Zusammenarbeit in der Abwehr regelrecht aus dem Spiel genommen. Auch Matze Schäfer im Tor war perfekt eingestellt und konnte sich ein ums andere Mal auszeichnen und pflückte dem ehemaligen Dachauer Tobi Bärsch fast jeden Wurf runter.
Glonntal musste sich im Angriff jedes Tor hart erarbeiten und diese Kraft fehlte ihnen dann scheinbar in der Abwehr. Durch einfachste Abläufe konnten sich die ASV-Männer immer wieder gute Wurfmöglichkeiten, die an diesem Tag zu fast 70% genutzt wurden. Bis zum 11:11 war das Spiel ausgeglichen und Glonntals erste 6 konnte das Tempo noch mitgehen, doch dann legte der ASV nochmal einen Zahn zu und stellte bis zur Halbzeit auf 14:11. Highlight der ersten Halbzeit war das Tomislav Piplica Gedächtnistor von Matze Schäfer. Klasse Parade, Ball macht kurz unter der Decke halt, prallt mit einem Drall wieder am Boden auf und springt so ins Tor.
Zur Halbzeit ein kleiner Lacher auf ASV-Seite, dennoch galt es konzentriert und mit Tempo weiterzuspielen und sich das nicht mehr aus der Hand nehmen lassen.
Perfekt umgesetzt, gestützt durch eine tolle Abwehr und einen gut aufgelegten Matze Schäfer konnte man über 14:12 auf 19:12 davon ziehen und man meinte hier wohl schon, dass das Spiel gelaufen ist. Glonntal bäumte sich aber ein letztes Mal auf und konnte bis zur 45. Minute auf 21:18 verkürzen. Doch das war auch der letzte Versuch das Spiel nochmal drehen zu können. Dachau fing sich wieder und Glonntal war ab diesem Zeitpunkt platt. Die erste 6 hatte keine Luft mehr um noch eine Schippe draufzulegen und diese konnten auch nicht gleichwertig ersetzt werden.
Dachau hingegen gab nochmal Gas und konnte bis zum Schluss über 26:20 auf 31:23 davonziehen und so am Ende einen völlig verdienten Sieg einfahren.
Eine geschlossene Mannschaftsleistung bei der sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff Alex Meckl und David Gierke herausstachen.

"Heute wurde alles perfekt umgesetzt, das wir trainiert haben und vor dem Spiel besprochen haben, worauf es sich einzustellen gilt. Tobi Bärsch gewährte man nur 1 Feldtor und auch Tim Türk war nur 2 mal erfolgreich. Diese Abwehrleistung war der Garant zum Erfolg, der auch in der Höhe am Ende verdient war."

Für den ASV spielten:
Schäfer, Hagitte (Tor)
Schneider, Gierke (10/2), Hanauer (1), Hamann, Grund (3), Meckl (12/1), Sauer, Pscherer (1), Putnik, Guggenberger (2), Kirschner (2), Schwalbe.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: