Banner

Sechs und sechs gleich ein Dutzend

Am Samstag sind sechs, am Sonntag dann nochmal sechs Spiele auszutragen, macht ein Dutzend


Die weibliche C-Jugend startet am Samstag gegen die Mädchen des TSV Allach II das Spielgeschehen. Die Allacher Mädchen konnten noch keine Punkte verbuchen. Schön wäre es, wenn unsere Mädchen, die schon einen Sieg auf ihrem Konto haben, die Punkte am Stadtwald behielten.

Weiter geht’s mit der männlichen C-Jugend, da kommen die Gäste aus vom Post SV München.. Dachau hat ein ausgeglichenes Punktekonto, die Gäste sind noch ohne Erfolg. Mit einem Sieg können sich die Dachauer wieder nach oben orientieren.

Das erste Seniorenspiel bestreiten zweiten Damen, sie haben SVA Palzing zu Gast. Palzing war der dritte Aufsteiger aus der Bezirksliga, eine Begegnung beider Mannschaften hat es noch nicht gegeben. Bisher ist den Gästen ein Erfolg versagt geblieben, geht es nach den Dachauern, so soll es auch so bleiben. Die Heimmannschaft ist wohl Favorit und will an der Tabellenspitze bleiben.

Den ersten Damen stellt sich dann der HC Erlangen zum Duell. Erlangen ist Aufsteiger aus der Landesliga Nord und hat einen mehr als guten Start hingelegt, denn mit 8 : 2 Punkten sind sie punktgleich mit dem ASV Dachau. Im Final-Four des Pokals trafen beide. Mannschaften im Januar aufeinander, bereits da war es ein schweres Spiel, auch wenn Dachau am Schluß erfolgreich blieb. Diesen Erfolg wiederholen zu können und dann weiter in der Spitzengruppe zu bleiben, ist sicher Ansporn für Trainer und Mannschaft.

Ein weiteres Heimspiel absolvieren die ersten Herren in der Landesliga. Zu Gast die Mannschaft des TSV Herrsching, und das ist ein harter Brocken, denn die Gäste haben noch kein Spiel verloren. Aber bange machen gilt nicht, auch wenn es auswärts einen Niederlage gab, in eigener Halle werden die Karten neu gemischt. An mangelnder Motivation und Einsatzbereitschaft wird es sicher nicht fehlen, drücken wir mal die Daumen.

Den Schlußpunkt setzen dann die zweiten Herren in der Bezirksliga, die die HSG Glonntal zu Gast haben. Nach einer anfänglichen Niederlage haben die ASV Herren nun ein ausgeglichenes Punktekonto. Das gilt aber auch für die Gäste, die nicht zu unterschätzen sind. Der Ausgang dieser Partie ist offen, vielleicht haben die ASV Herren das bessere Ende für sich.

Am Sonntag muss die männliche D-Jugend als erste Mannschaft ran, die Jungs stehen nach vier Erfolgen an der Tabellenspitze. Die Gäste aus Schrobenhausen haben erst ein Spiel gehabt und dieses verloren. Die Dachauer sind favorisiert und ein Sieg zu früher Stunde ist doch ein guter Beginn.

Die weibliche A-Jugend setzt das Programm fort, hier ist der HC Gauting zu Gast. Die Gäste konnten bisher noch kein Spiel gewinnen, ganz anders der ASV, der hat schon drei Erfolge erzielt. Betrachtet man auch die bisherigen Gegner beider Mannschaften, so könnte Dachau durchaus einen weiteren Heimsieg landen.

Die männliche A-Jugend schließt die Gruppe der Jugendbegegnungen mit dem Spiel gegen den ESV Regensburg ab. Die Gäste sind Tabellenführer und ohne Niederlage. Bei den ASV Jugendlichen wechselten Licht und Schatten ab. Da muss schon einen konzentrierte Leistung in Angriff und Abwehr her, will man die Punkte behalten.

Mit dem TuS Pfarrkirchen kommt danach der aktuelle Tabellenführer der Bezirksliga an den Stadtwald zum Spiel gegen die dritten Damen des ASV. Die Gäste sind Aufsteiger aus der Bezirksklase Ost. Nur einmal in der Vorbereitung auf die neue Saison trafen beide Mannschaften bei einem Turnier aufeinander, Dachau siegte damals. Nach dem Erfolg im letzten Spiel gegen Karlsfeld soll es nun mit einem Sieg weiter nach oben gehen.

Ein weiteres Heimspiel haben die vierten Damen zu bestreiten. Als Gastmannschaft erwarten sie die zweite Mannschaft der HSG Glonntal. Während die Dachauer Damen noch kein Spiel verloren haben, sind die Gäste bisher ohne Erfolg geblieben. In der letzten Saison behielt der ASV in beiden Spielen die Oberhand und will diesen Erfolg gerne wiederholen.

Das letzte Spiel gehört dann den dritten Herren, da erfolgt der Anpfiff gegen die DJK Rohrbach. Man traf zwar bereits in der letzten Saison aufeinander, aber inzwischen hat sich Rohrbach doch einiges verändert und lässt nur schwer Rückschlüsse auf deren Leistungsvermögen zu. Der Beginn der Saison verlief für unsere heutigen Gäste durchaus zufriedenstellend, man verlor zwar beide Begegnungen gegen die starken Rottenburger, aber dieses Schicksal ereilte auch den Gastgeber in der Auftaktpartie. Immerhin kehrte man mit einem Punkt von der SC Eching zurück und steht mit 1:5 Punkte da und könnte bei einem Gewinn nach Minuspunkten den ASV überholen. So ist die Frage bei den Gastgebern, wie jede Woche, wer aus dem Kader verfügbar und vor allem belastbar ist. Man darf gespannt sein wie sich die „Stadtwäldler“ gegen die „Hopfabuam“ aus der Affäre ziehen.




Ihre Handballabteilung.



zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: