Banner

Vorbericht ASV Dachau - TSV Herrsching

Am kommenden Samstag sind die ersten Herren des ASV Dachau erneut in der heimischen Georg-Scherer-Halle gefordert. Zum Aufsteigerduell erwartet die Truppe um Trainer Martin Haider die Gäste vom TSV Herrsching.

Als unangefochtener Spitzenreiter der Bezirksoberliga Alpenvorland hat sich das Gästeteam um Trainer Armin Herle, ähnlich wie die Stadtwaldherren, ein über einige Spielzeiten gestecktes Ziel erfüllt und ist vergangene Saison in die Landesliga aufgestiegen. Die Truppe vom Ammersee wurde in der Breite gezielt verstärkt und hat dabei ein hohes Maß an Qualität hinzugewonnen. Der tolle Saisonstart ist Beweis genug für eine gute Arbeit und die Herrschinger grüßen als bester Aufsteiger bislang von der Tabellenspitze, punktgleich mit dem Tabellenführer TSV Niederraunau (beide 9:1 Punkte). Prunkstück ist dabei ihre Defensive, die sehr aggressiv zu Werke geht und es jedem Angriff schwer macht, Tore zu erzielen. Das musste am vergangenen Spieltag auch der Eichenauer SV erfahren, der in Herrsching beide Punkte lassen musste (27:22).

Beide Punkte lassen musste auch der Gastgeber vom ASV Dachau, der bei seinem ersten Auswärtsspiel in der Landesliga eine deutliche Niederlage bei einem starken Team aus dem Oberallgäu kassierte (23:30 bei der HSG Dietmannsried-Altusried). Mit einem ausgeglichenen Punktekonto steht man jetzt im Mittelfeld der Tabelle (4:4), die aber immernoch wenig aussagekräftig ist, weshalb die Niederlage schnell aus den Köpfen der Spieler gebracht werden muss, wenn man schon am kommenden Samstag die Möglichkeit hat, in eigener Halle Wiedergutmachung zu betreiben. In einer intensiven Trainingswoche wurden erst die Fehler analysiert, um dann in die Vorbereitung auf das nächste schwere Heimspiel überzugehen. Die Stadtwaldherren werden in der heimischen Halle wieder alles in die Waagschale werfen und dürfen sich im Vergleich zu letzter Woche nicht so häufig Schwächephasen erlauben. Nur mit voller Konzentration und einem gesunden Selbstbewusstsein kann es gelingen, in diesem Spiel mit Derbycharakter am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Trainer Martin Haider stehen alle Spieler zur Verfügung und die hoffentlich zahlreich anwesenden Zuschauer dürfen sich auf ein tolles Spiel zweier Aufsteiger freuen.

Anwurf der Partie in der Georg-Scherer-Halle ist um 18:00 Uhr.

zum Archiv

Jonnie schrieb am 16.02.2017 um 05:04:37

Your hosenty is like a beacon

Kommentieren:

Name:
Text: