Banner

Spiel gegen Friedberg

Ein Spiel zum Vergessen erlebte die männliche B-Jugend am vergangenen Sonntag gegen den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen TSV Friedberg. Die Jungs vom Stadtwald gingen mit zwei Siegen im Rücken aus den vergangenen Partien in das Spiel und eigentlich hatten sich alle Spieler unter der Woche gut auf das Spiel vorbereitet und auch die Trainer waren mit der Trainingsleistung in der letzten Woche zufrieden. Was allerdings dann im Spiel geschah kann man getrost mit einen Griff ins Klo zusammenfassen. Zwar fehlten auf Grund von Krankheit einige Spieler und auch Johannes Hutterer ging noch von einer starken Erkältung angeschlagen in die Partie, jedoch sollte das nicht als Entschuldigung für völlig unerklärliche Fehler ausreichen. In der Abwehr funktionierte im ersten Durchgang rein gar nichts. Auch der Angriff wirkte extrem statisch und spielte man sich dann doch einmal frei, zeigte sich eine sehr verwunderliche Abschlussschwäche. Die Halbzeitansprache fiel auch dementsprechend stark aus. Es folgte nach dem Pausentee auch die einzig positiv zu erwähnende Phase des Spieles der Dachauer, in der die Abwehr endlich kompakt stand und auch im Angriff einigermaßen gut gespielt wurde. Jedoch fiel man nach einer Auszeit der Friedberger wieder in den alten Trott zurück. Das Spiel endete schließlich, auch in der Höhe so verdient, 32:17 für Friedberg. Allein Julian Frank im Tor erreichte in diesem Spiel Normalform und verhinderte eine höhere Niederlage. Zusammengefasst bleibt nur zu sagen, dass auch solche Spiele mal passieren und man es schnell aus dem Kopf verdrängen sollte. Nächste Spiel ist nächsten Sonntag Vormittag gegen Schwabmünchen.

Es spielten:
Julian Frank (im Tor), Leon Deilmann, Johannes Hutterer, Korbinian Schultes, Julian Grein, Ludwig Mette, Martin Neumayer, Tobias Verweyen, Lukas Polzer, Felix Eckstein

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: