Banner

Vorbericht ASV 2 - TSV Neuburg

Mittlerweile ist die Auftaktniederlage gegen den BOL-Absteiger MTV Pfaffenhofen aufgearbeitet und abgehakt. Auch wenn es eine recht deutliche 34:27-Niederlage gab, waren es eigene Fehler und Kleinigkeiten, die am Ende den Ausschlag gaben. In Normalform ist auch der BOL-Absteiger schlagbar und man muss sich in dieser Liga vor niemandem verstecken. Wie heißt es so schön. Man lernt aus seinen Fehlern.
Und das können die 2. Herren bereits am kommenden Samstag tun. Hier ist der BK-Aufsteiger TSV Neuburg zu Gast am Stadtwald. Die letzten Duelle liegen mittlerweile 2 Jahre zurück. Damals konnten beide Spiele gewonnen werden. Zu Hause 27:19, im Rückspiel 33:29.
Doch mittlerweile sind die Karten neue gemischt. Während sich der Neuburger Kader nur leicht verändert zu haben scheint, gab es bei den 2. Herren einen kleinen Umbruch, indem man sich ein wenig Erfahrung an Bord holte, aber auch einige junge Spieler nachrücken konnten.
Auf dem Papier sind die ASV-Männer wohl der Favorit, dennoch wird viel auf die Tagesform ankommen, denn zu unterschätzen ist Neuburg nicht, was sie bereits gegen unsere Nachbarn vom TSV 1865 unter Beweis stellten.
Man sollte also gewarnt sein und an die Leistungen der Vorbereitung anknüpfen.
Verzichten muss man auf Dachauer Seite auf Thomas Peters, Christian Guggenberger und Marco Dehn, der vor seinem Auslandsaufenthalt wohl nicht mehr zur Verfügung steht, da er sich am vergangenen Wochenende bei der A-Jugend schwerer verletzt hat.
Aufgrund des großen Kaders, kann man aber trotzdem auf einen volle Bank zurückgreifen und mit breiter Brust in die Partie gehen.
Anpfiff ist am Samstag um 20 Uhr in der Georg-Scherer-Halle.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: