Banner

Saisonauftakt gründlich verbockt

Die 2. Herren durften am vergangenen Sonntag zum Auftakt beim BOL-Absteiger MTV Pfaffenhofen antreten.
Man hatte sich einiges vorgenommen und wollte die guten Ansätze der Vorbereitung mit in die Saison nehmen, doch das ging gründlich in die Hose.
Zwar konnte man noch mit 1:0 in Führung gehen, doch das war die einzige im ganzen Spiel.
Man konnte die Partie zwar im 1. Durchgang noch ausgeglichen gestalten, allerdings konnte Pfaffenhofen immer die passende Antwort geben, wenn man drauf und dran war den Rückstand aufzuholen und so ging es mit 12:10 in die Kabine.
2 Tore sind im Handball nichts, schon gar nicht, wenn es zur Halbzeit ist. Dementsprechend war man guter Dinge, das Spiel in der 2. Halbzeit noch drehen zu können. Doch es kam anders.
War die Abwehr im ersten Durchgang noch passabel, fehlte es hier in der 2. Halbzeit an allen Ecken und Enden. Pfaffenhofen konnte reihenweise viel zu einfache Tore erzielen. Und auch vorne fehlte die zündende Idee und man lies sich von der Pfaffenhofener Manndeckung wohl doch zu sehr aus dem Konzept bringen.
Unvorbereitete Würfe, zu wenig Bewegung und zu viele einfache Fehlpässe, die Pfaffenhofen konsequent ausnutzte.
Zusätzlich schwächte man sich dann immer wieder selbst, in dem man teilweise dumme Fouls beging und so musste man über weite Strecken der 2. Halbzeit in Unterzahl spielen. 2x Rot (davon einmal direkt) und 8 Zeitstrafen waren dann einfach zu viel um das Spiel noch drehen zu können und das I-Tüpfelchen an einem gebrauchten Tag an dem fast niemand Normalform erreichen konnte.
Keine Umstellung, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr fruchtete und der Matchplan ging dieses Mal leider nicht auf.
Am Ende gab es dann eine 34:27-Niederlage, die eventuell 2 3 Tore zu hoch ausfiel.
Nicht desto trotz heißt es jetzt weiter zu arbeiten und sich im nächsten Spiel besser zu präsentieren, denn man weiß, was man kann. Diesmal konnte es leider nicht abgerufen werden.

Für den ASV spielten:
Schäfer, Hagitte (Tor)
Westermeier (3), Steinberger (5/5), Hamann, Peters, Hanauer (2), Putnik (2), Pangerl (2), Guggenberger (4), Sauer, Pscherer (3), Grund (4), Dehn (2)

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: