Banner

Turnier in Königsbrunn

Die 2. Herren waren am vergangenen Sonntag auf dem Vorbereitungsturnier beim BHC Königsbrunn zu Gast.
Hier warteten neben dem Gastgeber Königsbrunn, auch die Mannschaften der DJK Augsburg-Hochzoll und des SC Eching auf die ASV-Männer.
Im ersten Spiel traf man auf den BHC Königsbrunn.
Aus einer sicheren Abwehr heraus und einem guten Rückhalt im Tor, konnte man schnelle einfache Tore erzielen.
Vorgaben wurden umgesetzt und das trainierte griff wie schon auch im letzten Testspiel gegen Schwab/kirchen bestens.
Mit einer Chancenverwertung von 62% gewann man das erste Spiel mit 21:16.
Als nächstes wartete mit der DJK Augsburg-Hochzoll der Bezirksligaaufsteiger Schwaben auf die ASVler.
Hier wurde die 2. Abwehrformation gespielt. Auch diese funktionierte hervorragend und wenn doch mal was durchkam, konnte man sich wieder auf Matze Schäfer im Tor verlassen.
Auch im Angriff kreierte man sich wieder viele Chancen. Nur hier fing man dann an, sich nicht für den Aufwand zu belohnen. Und dies konnte man über den weiteren Turnierverlauf nicht mehr abstellen.
Weniger als jeder 2. Wurf wurde verwandelt und so verlor man am Ende unglücklich mit 13:14.
Zum Schluss nach 2 Partien über je 40 Minuten, wurde man nochmal vom SC Eching gefordert.
Man kennt sich bestens, schließlich wird man auch in der kommenden Saison wieder aufeinander treffen.
Die Partie war fast ein Ebenbild des Spiels gegen Augsburg.
Die neue Abwehr funktionierte und auch gegen die offensive Echinger-Abwehr erspielte man sich genügend Chancen.
Nur steigerte man sich hier nicht zum Positiven, sondern ließ noch mehr Chancen liegen, als gegen Augsburg. 36% Wurfausbeute sind gegen einen solchen Gegner einfach zu wenig. Für den Aufwand den man im Angriff betrieb, konnte man sich nicht belohnen und zum Ende fehlte auch die Kraft, so dass Eching noch 2 3 Gegenstoßtore erzielen konnte.
Am Ende verlor man verdient mit 12:18.

"Ein guter vorletzter Test, bis es am 20.9. gegen Pfaffenhofen los geht. Abwehr und Angriff funktionieren, man weiß dass man sich in der kommenden Saison nicht verstecken muss und man mit Gegnern wie Eching auf Augenhöhe ist. Dies wurde bei diesem Turnier sichtbar. Einziges Manko war die Chancenverwertung in den letzten beiden Spielen, aber das wird in Zukunft hoffentlich abgestellt."

Es spielten:
Schäfer (Tor)
Kirschner, Hamann, Dehn, Hoffmann, Gierke, Sauer, Steinberger, Hanauer, Peters, Grund, Putnik, Schwalbe, Pangerl.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: