Banner

In Zirndorf erfolgreich

Erfolgreich beendeten die Bayernligadamen des ASV Dachau die Reise nach Zirndorf, die Biberthalle wurde nicht zur Biberthölle, denn der ASV entführte mit dem 24 : 16 Erfolg beide Punkte. Conny Karg stieß nach ihrer Verletzung wieder zum Kader und zusätzlich gab die letztjährige A-Jugendspielerin Alina Watzlowik ein vielversprechendes Punktspieldebut für die erste Damenmannschaft. Die HG startete mit einer 5 - 1 Abwehr, konnte aber eine gut aufgelegte Conny Karg auf der Anspielposition nicht bremsen. Beim Stand von 2 : 0 durch Franzi Spatz reagierte die HG prompt mit einer Manndeckung, dies brachte die Stadtwalddamen kurzzeitig aus dem Konzept. Zirndorf nutzte die Lücken in der Gästeabwehr und bis zum 3 : 3 waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Dann schafften es die Dachauerinnen durch ein Kontertor von Simone Unger und 2 Tore von Hannah Leubner auf 6 : 4 davon zu ziehen. Eine gute aufgelegte Zirndorfer Torhüterin verhinderte aber bis zum 9 : 7, dass sich der ASV weiter absetzen konnten. Kurz vor der Pause kam dann mehr Stabilität in die Abwehr, Vroni Marquart hielt wichtige Bälle, Zoé Chioato entschärfte zwei Siebenmeter und so ging es mit einer 12 : 7 Führung für den ASV in die Halbzeit. Zirndorf kam deutlich besser aus der Kabine. Unkonzentriertheiten in der Abwehr und schlechte Abschlüsse verhalfen der HG Zirndorf zurück ins Spiel bis zur 43. Minute hatte sich die Heimmannschat wieder auf zwei Tore beim Stand von 16 : 14 herangekämpft. Doch die ASVlerinnen bewiesen Moral und schafften, unter anderem durch schöne Tore von Nici Vandersee, Celina Schwaiger und Steffi Unger, einen 6 : 1 Lauf zum vorentscheidenden 22 : 15 Spielstand in der 51. Minute. Trotz aller Bemühungen, die HG Zirndorf hatte ihr Pulver verschossen und schaffte es nicht mehr nochmal einmal eine Aufholjagd zu starten, auch weil Vroni Marquart ein super Spiel ablieferte. Am Ende gewannen die Damen verdient mit 24 : 16 gegen Zirndorf.

Stenogramm:
Zoé Chioato (TW), Vroni Marquart (TW), Celina Schwaiger 6/3, Simone Unger 4, Nicole Vandersee 4/1, Hannah Leubner 3, Steffi Unger 3, Franzi Spatz 2, Anne Gerhards 1, Sarah Rocher 1, Denise Heinemann, Conny Karg, Birgit Surauer, Alina Watzlowik.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: