Banner

Spiele um Tabellenführung, Klassenerhalt, Bayernligaderby und mehr

Den Auftakt macht die männliche B-Jugend gegen den ESV Neuaubing. Es wird sicher kein einfaches Spiel, denn die Gäste sind auf dem zweiten Tabellenplatz. Beim ESV konnten sich unsere Jungs nicht durchsetzen, ob es diesmal gelingt ist doch eher unwahrscheinlich.

Besser sieht es da schon für die weibliche B-Jugend aus, die sich mit der zweiten Mannschaft des HCD Gröbenzell auseinandersetzen müssen. In Gröbenzell konnten unsere Mädchensicher punkten und mit der entsprechenden Motivation wird es wohl auch diesmal gelingen, die Punkte am Stadwald zu behalten.

Den Tabellenführer der Bezirksoberliga, die TG Landshut, haben die zweiten Damen danach zu Gast. Es wird wohl ein schweres Spiel werden, denn nach den bisher gezeigten Leistungen sind die Gäste Favorit und auf dem Weg in die Landesliga kaum noch aufzuhalten. Bereits in Landshut musste man sich der TG beugen, allerdings konnten die Dachauer Damen das Spiel lange offen gestalten. Wenn sie von Beginn an aggressiv in der Defensive und erfolgreich im Angriff auftritt und dies über die Spielzeit durchhält, dann könnte eine Überraschung gelingen.

Die Bayernligadamen erwarten dann den Tabellenfünften, die HSG Dietmannsried/Altusried. Im Allgäu unterlag der ASV der heimstarken Mannschaft der HSG, vor allen Dingen die Deckungsarbeit war damals ein Schwachpunkt. Die Gastmannschaft hat bei ihren Auswärtsspielen bisher nicht an die Erfolge in eigener Halle anknüpfen können. So muß Dachau wohl mit einer Favoritenrolle leben, auch die zuletzt gezeigten Leistungen sprechen dafür.


Es geht um den Erhalt der Tabellenführung für die ersten Männer des ASV Dachau, wenn die SG Moosburg ihre Visitenkarte in der Georg-Scherer-Halle abgibt. In Moosburg konnten die Dachauer ihr Spiel mit einer kämpferischen Leistung gewinnen. Doch es geht ja eben nicht um Schönheitspreise sondern um zwei Punkte um den Vorsprung zu halten. Für Spannung ist also gesorgt und das Ziel der Mannschaft kann nur sein, zu gewinnen.

Das gilt in gleicher Weise für die zweiten Herren, die das letzte Spiel des Tages bestreiten. Hier ist es mal wieder eines der sogenannten „Vier-Punkte-Spiele“, wenn man sich mit MBB SG Manching auseinandersetzen muss. Nur zwei Punkte trennen beide Mannschaften voneinander und in Manching vergab man die Chance, einen Erfolg zu erreichen. Ein Sieg ist deshalb schon Pflicht, um weiter beim Kampf um den Klassenerhalt vor den Gästen zu bleiben. An der Motivation wird es sicher nicht fehlen.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: