Banner

Keine Punkte von den Bibern zu holen

Nun hat es auch die zweiten Damen des ASV Dachau erwischt, wie schon in der Hinrunde unterlagen sie der SpVgg Altenerding, diesmal mit 24 : 21. Die Dachauer Damen kamen gut ins Spiel, führten zunächst sogar mit 4 : 1 Toren, aber die Heimmannschaft kämpfte sich schnell ins Spiel zurück und glich zum 4 : 4 aus. Auch wenn Dachau immer weiter einen knappe Führung halten konnte, bereits hier zeigte sich das Manko des Spiels. Im Angriff wurde nicht ausreichend Druck aufgebaut und auch in der Abwehr fehlte es an den notwendigen Absprachen oder dem beherzten Zupacken. Mit einer 12 : 11 Führung für Dachau wurden die Seiten gewechselt. Die Altenerdinger stellten im zweiten Abschnitt auf einen offensivere Deckung um, und die Dachauer Angriff wurden damit nicht so richtig fertig. Nun konnte die Spielvereinigung schrittweise aber kontinuierlich bis zur 53. Minute den Vorsprung auf vier Tore zum 21 : 17 ausbauen. Die Auszeit der Dachauer Trainer brachte noch einmal neuen Schwung, der Rückstand wurde auf zwei Tore verkürzt. Eine unglücklich Unterzahl nahm den Gästen die Möglichkeit, vielleicht noch einen Punkt zu entführen. Insgesamt konnten die Damen diesmal nicht an die Leistung anknüpfen, die sie gegen Pfaffenhofen gezeigt hatten, so daß der Sieg der Altenerdinger Damen verdient war. Nun kommen fast drei Wochen Pause, die man zur Vorbereitung auf die nächsten Spiel nutzen wird.

Stenogramm
Mirjam Köhler (TW), Isabella Galter (TW), Sonja Bloos 2, Nina Walbrunn, Bettina Glück 1, Hannah Hauger 5/2, Stefanie Mädel 1, Zita Szirmai, Stefanie Weber 2, Bianca Necula 2/1, Sarah Werthmüller 7, Isabelle Morgott 1, Katharina Reich

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: