Banner

Frühzeitig Meister

Die 3. Damen haben ihre tolle Saison am vergangenen Sonntag gekrönt und sich durch den Sieg gegen den Tabellenzweiten Rohrbach vorzeitig mit der Meisterschaft belohnt.
Mit dem Sieg in der Vorwoche in Freising und nun gegen Rohrbach hat man wohl die 2 besten Leistungen der Saison gezeigt und die beiden Tabellennachbarn deutlich abgeschüttelt und kann somit nicht mehr eingeholt werden.
Man legte los wie die Feuerwehr und führte bereits nach 2 Minuten mit 3:0 und so sollte es sich über die komplette Spielzeit durchziehen.
Die Abwehr stand von Beginn an sehr sicher und man hatte sich perfekt auf die Abläufe der Rohrbacherinnen eingestellt. Dadurch zwang man sie zu vielen einfachen Fehlern, die man im Gegenzug für einfache Tore nutzen konnte.
Bis zum 10:6 nach 15 Minuten konnte Rohrbach den Abstand noch in Grenzen halten, doch dann legten die ASV-Mädels nochmal eine Schippe drauf und konnten über 15:6 und 19:9 bis zur Halbzeit auf 23:11 davonziehen und das Spiel war damit entschieden.
Nach der kurzen Pausenansprache machte man genau dort weiter wo man nach den 1. 30 Minuten aufgehört hatte. Bereits nach 10 Minuten in der 2. Halbzeit stand es 30:13 und man hatte die Verhältnisse nach dem knappen Hinspiel mehr als deutlich gerade gerückt.
Und obwohl man fleißig durchwechselte, kam es nie zu einem Bruch im Spiel und jede Spielerin konnte ihre Aufgabe lösen und somit ihren Teil zum Sieg beitragen.
Es wurde bis zum Ende konsequent weitergespielt und auch wenn das 40ste Tor lange nicht fallen wollte, so schaffte man es in der 59. Minute doch noch und fuhr so einen überdeutlichen 41:19-Sieg ein, der zu keinem Zeitpunkt gefährdet war und auch in der Höhe völlig in Ordnung geht.
Nun gilt es die verbleibenden Wochen genauso konzentriert weiter zu machen und nicht nachzulassen, denn noch kann man sich nicht darauf verlassen, dass der 1te direkt aufsteigt, oder ob es nun doch eine Relegation gibt. Man hat aus der Vergangenheit gelernt.

Für den ASV spielten:
Hanschk (Tor)
Mannel (1), Reitner (2), Schwarzmeier, Schindler, Hauß, Gebhardt (3), Helf (4), Krings (12/5), Schlämmer (9), Augustin (1), Thurner (7), Pavlovic (1), Zotz (1)

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: