Banner

In der zweiten Halbzeit ging es dann rund..

Zu Gast beim ETSV Landshut waren die vierten Damen des ASV Dachau. Da deren zweite Damen außer Konkurrenz spielen, ging es um Spielpraxis. Die brauchte wohl auch Anne Gerhards, den sie bat darum, mitwirken zu dürfen und die Bitte wurde erhört, fehlten doch Trainerin Christine Albrecht einige Spielerinnen, auch wenn Christine Schlemmer erstmalig wieder spielen konnte. Das Spiel begann aus Dachauer Sicht etwas verhalten, es wurden noch zu viele Chancen in der Offensive ausgelassen und auch die Defensive war noch nicht so richtig in Schwung gekommen. So war es kein Wunder, dass die Landshuter Damen erstmal mit 6 : 2 in Führung gingen und es war Michaela Schindlauer im Tor, die verhinderte, dass der Rückstand größer wurde. In der zweiten Halbzeit lief es dann deutlich besser, das Zusammenspiel klappte nun, die Tormöglichkeiten wurden verwertet, auch die Abwehr stand sicherer. Eine Manndeckung gegen Anne Gerhards hielt diese nicht davon ab acht Feldtore zu erzielen und auch die anderen Spielerinnen beteiligten sich am erfolgreichen Torwurf. So hatten die Dachauer Damen am Ende das Spiel mit 26 : 21 verdient gewonnen.

Stenogramm:
Michaela Schindlauer (TW), Martina Hartberger, Nicole Kühn 3, Sabrina Reinisch, Christine Schlemmer 2/1, Anne Gerhards 9/1, Christina Weidlich 7/2, Sandra Mertl 2, Bianca Schwaiger, Marina Zeif 1, Carina Zotz 2/1

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: