Banner

Verfolgerduell ging verloren

Das Verfolgerduell der zweiten Damen des ASV Dachau mit der SpVgg Altenerding ging verloren, die Gäste entführten mit ihrem 19 : 16 Erfolg beide Punkte aus der Georg-Scherer-Halle. Die erste Führung der Biberdamen konnte Sonja Bloos noch ausgleichen, dann gelang nicht mehr viel im Angriff, mit zwei Siebenmetertoren und einen Feldtor hatte sich Altenerding bis zur 13. Minute auf 4 : 1 davongemacht. Erst nun kam Dachau etwas besser ins Spiel, Steffi Weber erzielte den Anschluss zum 4 : 2, dann zwar noch ein Gegentor, aber zweimal Maxi Elze vom Kreis und ein weiteres Tor von Steffi Weber, beim 5 : 5 war der Spielstand egalisiert. Leider gab dies dem Dachauer Angriff keine Sicherheit und auch in der Abwehr gab es immer wieder Löcher. Zwar erzielten Sarah Werthmüller und Sonja Bloos bis zum Pausenpfiff noch zwei Tore, aber die Gäste waren erfolgreicher, warfen fünf Tore und gingen mit einer 10 : 7 Führung in die Halbzeit. Nach Wiederbeginn gar ein vier Tore Rückstand. Dann kam eine Viertelstunde, an deren Ende die Hoffnung keimte, das Spiel könnte noch gewonnen werden. Dreimal hintereinander war Sarah Werthmüller erfolgreich, dann auch dreimal Sonja Bloos, da führte Dachau in der 48. Minute beim 13 : 12 mit einem Tor. Doch wie gewonnen so zerronnen, drei Minuten später waren die Gäste wieder auf drei Tore weg. Dachau steckte nicht auf, erzielte noch drei weitere Tore, doch den Rückstand konnten sie nicht mehr entscheidend veringern, auch wenn sie noch einmal auf ein Tor herankamen.


Stenogramm
Mirjam Köhler (TW), Isabella Galter (TW), Sonja Bloos 5, Nina Walbrunn, Bettina Glück, Hannah Hauger, Stefanie Mädel, Zita Szirmai, Stefanie Weber 3, Sarah Werthmüller 5/3, Alina Silberbauer, Isabelle Morgott, Maxi Elze 3, Katharina Reich

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: