Banner

Überzeugender Sieg bringt Vizemeisterschaft

Zu ihrem letzten Saisonspiel hatten die 3. Damen am Sonntag den TSV Taufkirchen zu Gast.
Die ASV-Damen wollten die positiven Ergebnisse der vergangenen Wochen bestätigen und so den Relegationsplatz sichern, sowie die damit verbundene Vizemeisterschaft einfahren.
Das wurde schon zu Beginn deutlich, denn man startete furios und konnte schnell mit 4:0 in Führung gehn und es wurde von Anfang an gezeigt, dass es hier keine Punkte zu verschenken gibt.
Die Abwehr stand wie schon fast die komplette Saison sehr sicher und aus dieser heraus konnten viele einfache schnelle Tore erzielt werden. Aber nicht nur dadurch, sondern auch im Positionsangriff wurden sich immer wieder Chancen erspielt und vorallem auch genutzt. Durch schnelle und sichere Pässe wurden immer wieder Lücken geschaffen und oft war man nur durch Fouls zu stoppen, was sich auch an den 10 gegebenen 7m zeigt.
Da man konstant so weiter spielte, wurde der Vorsprung immer weiter ausgebaut und mit einem 17:9 ging es in die Pause. Exakt der Pausenstand wie schon im Hinspiel, doch damals lag es dann an der Chancenverwertung im 2. Durchgang, dass es nochmal knapp wurde. Das wollte man dieses Mal natürlich vermeiden.
Nach der Pause konnte man schnell nochmal 2 Tore erzielen, genau wie auch Taufkirchen und es stand 19:11.
Dann die einzig schwachen Minuten der ASV Damen. Ein paar technische Fehler, Fehlwürfe und in der Abwehr lies man die Konzentration vermissen. So konnte Taufkirchen in dieser Phase mithalten und auf 21:15 verkürzen.
Diese Phase ließ man dann schnell hinter sich und man legte ein rasantes Tempo vor, das Taufkirchen dann nicht mehr mitgehen konnte. In der Abwehr war man immer einen Schritt schneller als der Gegner und im Angriff wurde so gut wie immer die richtige Entscheidung getroffen. Der 10:0-Lauf zum 31:15 spricht für sich. Man brachte das Spiel souverän und konzentriert zu Ende und freute sich dann über einen hochverdienten 36:17-Sieg. Durch die Vizemeisterschaft holte man sich noch den Relegationsplatz und spielt im April gegen Schrobenhausen und Dingolfing um den Aufstieg in die Bezirksliga.

"Man hat die Kurve zum richtigen Zeipunkt der Saison wieder bekommen und in den letzten 3 Saisonspielen starke Leistungen mit insgesamt 99:53 Toren gezeigt. Über die Saison gesehen stellt man mit 314 erzielten Toren den besten Angriff der Liga. Jetzt heißt es die nächsten Wochen konzentriert weiter zu arbeiten, denn mit solchen Leistungen muss man sich auch in der Relegation vor keinem Gegner verstecken."

Für den ASV spielten:
Hanschk (Tor)
Bloos S. (4), Reitner, Bloos J. (1), Schwarzmeier (1), Schindler (6/1), Hauß (1), Hoffmann, Helf (10/3), Krings (10/4), Schlämmer (1), Mannel, Schuk, Pavlovic (2)

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: