Banner

Erneuter Rückschlag, die HSG entführt die Punkte

Keine Überraschung konnten die zweiten Damen des ASV Dachau im Spiel gegen die HSG Würm-Mitte verbuchen, die Niederlage war leider noch deutlicher als im Hinspiel. Zwar waren zwanzig geworfene Tore ja gar nicht so wenig, aber wenn der Gegner vierzig wirft, dann sind das halt zu viele. Diesmal ließ die HSG gar nicht erst Zweifel am kommenden Sieger aufkommen, mit einer 7 : 0 Führung nach acht Minuten war schon früh alles klar. Und so ging es dann weiter, jeder Fehlwurf, jeder Ballverlust wurde mit einem erfolgreichen Konter bestraft. Bis zur Pause war der Vorsprung der Gäste auf 14 Tore angewachsen, 21 : 7 die Führung. Für die Tore auf Dachauer Seite hatten Steffi Weber, Sonja Bloos, Vanessa Werner und Nina Walbrunn gesorgt. In der 38. Minute stand es dann 29 : 9, zwanzig Tore Differenz wie am Spielende. Isabelle Morgott erzielte die zwei Tore von außen, drei weitere sollten von ihr noch folgen. Überhaupt waren die letzten zwanzig Minuten dann ausgeglichen, beide Mannschaften konnten noch 11 Tore erzielen, Nicci Kühn traf auch vom Kreis. Die Tordifferenz schwankte etwas, aber am Ende waren es dann doch wieder zwanzig. „Die Gäste waren an diesem Tag einfach die qualitativ bessere Mannschaft, der wir nichts entgegensetzen konnten.“ so das Fazit des Trainers Mark Schmidt.

Stenogramm:
Miriam Köhler (TW), Isabella Galter (TW), Christina Weidlich, Christina Braun, Nina Walbrunn 4, Jennifer Ricketts, Kathi Reich, Zita Szirmai, Vanessa Werner 2, Bettina Glück, Nicci Kühn 1, Isabelle Morgott 5, Sonja Bloos 4, Steffi Weber 4

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: