Banner

Ein letzter großer Spieltag, Saisonende für einige Mannschaften

Zwölf Spiele, verteilt über zwei Spieltage, dabei sechs Senioren- und sechs Jugendspiele, stehen auf dem Programm.

Den Auftakt macht die weibliche B-Jugend, die das letzte Saisonspiel gegen den HC Gauting zu bestreiten hat. Die Gautinger Mädchen sind am Tabellenende, haben zu Hause gegen den ASV verloren. So wird es wohl ein erfolgreicher Abschluss in der übergreifenden Bezirksoberliga werden.

Im Anschluss spielt die weibliche C-Jugend, die sich mit dem HV Oberviechtach beschäftigen wird. Es ist das vorletzte Spiel der Heimmannschaft, denn sie müssen am Sonntag noch einmal ran. In der Oberpfalz errangen unsere Mädchen einen knappen Sieg und den Erfolg wollen sie sicherlich wiederholen.

Das erste Spiel der Senioren absolvieren die 2. Damen des ASV Dachau im Landesligaspiel gegen die HSG Würm-Mitte. Nach zwei Erfolgen hintereinander können die Damen vielleicht den Schwung auch in dieses Spiel transportieren. Aber die HSG ist ein schwerer Gegner, in Gräfelfing gab es einen deutliche Niederlage. Aber wer weiß, eine Überraschung ist nicht auszuschließen und natürlich wünschenswert.

Im Bayernligaspiel, das sich anschließt, erwarten die 1. Damen den TV Etwashausen in der Georg-Scherer-Halle. In Etwashausen gelang ein Sieg, mittlerweile ist der ASV 5., die Gäste sind 9. aber nur vier Punkte hinter den Stadtwalddamen zurück. Es heißt also weiterhin konzentriert zu arbeiten, an die Leistungen der letzten Spiele anzuknüpfen, um dann mit einem Sieg die gute Tabellenposition zu festigen.

Und danach machen sich die 1. Herren daran in eigener Halle beide Punkte zu behalten. Die Chancen stehen ja gar nicht schlecht gegen den SVW Burghausen. Bereits an der Salzach konnten die Dachauer Männer beide Punkte aus der Halle entführen. Will die Mannschaft den Abstand zum Tabellenführer nicht größer werden lassen, so muss dieses Spiel gewonnen werden. Für ein packendes Spiel sind damit alle Voraussetzungen gegeben.

Dies gilt auch für die 3. Herren, die den Samstag beschließen. Hier kommt es zum Landkreisderby mit der SpVgg Erdweg. In Erdweg verloren die Dachauer Männer einen Punkt und wollen die Gäste noch ihre Chance bewahren, den zweiten Tabellenplatz zu erreichen, dann ist ein Sieg für sie Pflicht. Nach dem Unentschieden in Neuburg möchten allerdings auch die Dachauer Männer zu Hause punkten.

Den Auftakt am Sonntag macht die männliche B-Jugend gegen die Jungs der HSG Straubing, auch hier das letzte Spiel der Saison. Bisher gab es keine Niederlage der ASV Mannschaft, auch in Straubing konnten sie beide Punkte klar für sich verbuchen. Das Ziel ist sicherlich auch dieses Spiel zu gewinnen und die Runde ungeschlagen zu beenden, die Chancen sind gut.

Mit einem weiteren Nachbarschaftsduell geht der Spieltag weiter, wenn die männliche C-Jugend gegen JSG Schwabhausen/Bergkirchen antreten muss. In einer torreichen Begegnung haben die Dachauer Jungs das Hinspiel verloren. Nun gibt es die Möglichkeit, die Scharte auszuwetzen und mit einem Sieg zum Abschluss der Spielrunde den zweiten Tabellenplatz zu behalten.

Die weibliche C-Jugend muss noch einmal antreten, sie erwartet in ihrem letzten Punktspiel die Mannschaft der SG Schierling/Langquaid. Auch hier haben die Dachauer Mädchen das Hinspiel für sich entscheiden können und den Erfolg wollen sie wiederholen. Insgesamt reicht ein Punkt am Wochenende, um den zweiten Tabellenplatz zu sichern.

Auch die männliche A-Jugend bestreitet ihr letztes Spiel gegen die Jugend der SG Süd/Blumenau. Die Dachauer sind bei drei Unentschieden noch ohne Niederlage und haben bei der SG doch deutlich gewonnen. Mit einem Sieg ziehen sie mit dem VfR Garching nach Punkten gleich. Wird die Tabelle nach dem direkten Vergleich erstellt, dann haben die ASV Jungs die Nase vorn.

Noch ein Landkreisderby gibt es an diesem Wochenende, wenn die zweiten Männer die erste Garnitur des TSV Eintracht Karlsfeld zu Gast haben. Für die Dachauer Mannschaft ist es also die Möglichkeit, sich im letzten Spiel mit einem Sieg von den Zuschauern zu verabschieden. Für die Gäste, die mit der zweiten Niederlage gegen die HG Ingolstadt alle Chancen auf den Qualifikationsplatz verloren haben, geht es somit auch nur um die Ehre.

Für die dritten Damen heißt es im letzten Spiel der Punktrunde noch einmal die Punkte zu behalten. Es gilt, den zweiten Tabellenplatz sicher zu behaupten, denn der ermöglicht es, an der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga teilzunehmen. Der Gegner ist die zweite Mannschaft des TSV Taufkirchen/Vils, bei der es im Hinspiel kurz vor der Weihnachtspause einen Erfolg zu verzeichnen gab. Diesen zu wiederholen ist Ziel und auch Pflicht.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: