Banner

Weitere zwei Punkte aus Ismaning mitgebracht

Weitere zwei Punkte gegen den Abstieg haben die zweiten Damen des ASV Dachau eingefahren, und das bei der zweiten Mannschaft des TSV Ismaning, mit einem sicheren 19 : 15 Erfolg konnte die Heimreise angetreten werden. Gestützt auf einen effektive Deckungsarbeit und eine nur selten bezwungene Isabella Galter im Tor des ASV reichten eben 19 Tore zum Erfolg. Mit einem Siebenmetertor durch Zita Szirmai eröffnete der ASV das Torewerfen. Doch prompt konterte der TSV Ismaning und glich wieder aus. So ging das noch bis zur siebten Minute, Sonja Bloos und Christina Weidlich brachten Dachau in Führung, der TSV egalisierte das Ergebnis. Doch dann übernahm der ASV endgültig das Spiel, innerhalb von fünf Minuten brachten Sonja Bloos und Nina Walbrunn ihre Mannschaft mit 7 : 3 in Führung. Ismaning nahm eine Auszeit, wechselte die Torfrau aus, nutzte eine Überzahl und verkürzte bis zur 18. Minute auf ein Tor Rückstand. Aber die Damen vom Stadtwald ließen sich dadurch nicht schocken, mit vier Toren in Folge schlugen sie zurück, Belinda Morgott, Zita Szirmai, Christina Weidlich und Birgit Elze, so die Reihenfolge der Torschützen, da stand es dann 11 : 6, noch neun Minuten bis zum Pausenpfiff. Je ein Tor verbuchten die Mannschaften in dieser Zeit, mit 12 : 7 für den ASV wurden die Seiten gewechselt. Um zwei Tore konnte die Ismaninger Mannschaft den Rückstand gleich nach dem Wiederbeginn verkürzen, dann nahm der Dachauer Angriff wieder Fahrt auf, vier Tore ohne Gegentor brachten den 16 : 9 Spielstand, Stephanie Weber und Kathi Reich ergänzten die Liste der erfolgreichen Spielerinnen. Bis zur 51. Minute hatte dann Dachau noch drei weitere Tore erzielt, durch die aggressive Deckung im Verbund mit Isabella Galter im Tor nur vier Gegentore seit Halbzeit zugelassen. Das Spiel war da schon längst entschieden, denn Ismaning fand nie die rechten Mittel, um Dachau zu gefährden. Daran änderten auch die vier Tore nichts mehr, die der TSV noch bis zum Abpfiff erzielte. Der Weg bis zu einem Nichtabstiegsplatz ist kürzer geworden, aber immer noch weit.


Stenogramm
Miriam Köhler (TW), Isabella Galter (TW), Christina Weidlich 3, Stephanie Weber 1, Nina Walbrunn 3, Vanessa Werner, Isabelle Morgott, Birgit Elze 2, Kathi Reich 2, Zita Szirmai 4/2, Bettina Glück, Nicci Kühn, Belinda Morgott 1, Sonja Bloos 3

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: