Banner

Sieg im ersten Heimspiel gegen Nürnberg

Einen wichtigen Sieg erzielten die ASV Damen in der Bayernliga, mit 19 : 15 besiegten sie den 1. FC 09 Nürnberg. Ein mit 16 : 16 ausgeglichenes Punktekonto und der achte Tabellenplatz sind der Lohn des Erfolgs. Das Spiel begann zunächst mit einer Führung der Gäste, die nach 4 Minuten mit 2 : 0 vorne lagen, es sollte die einzige Führung bleiben. Nun kam Dachau besser in Schwung, glich durch Tore von Eva Walk und Tatjana Fürschke aus, um dann kurze Zeit später mit 4 : 2 in Führung zu gehen, Anne Gerhards hatte sich da erstmals mit einem erfolgreichen Torwurf eingebracht. In der 13. Minute dann das 5 : 3 durch Johanna Leubner. Spätestens hier war wohl allen klar, dass bei diesem Spiel die Arbeit der Deckung das entscheidende Element werden würde, und das galt für beide Mannschaften. Nürnberg ließ nicht locker, glich zum 5 : 5 aus, doch Simone Hofmann, Conny Karg und Tatjana Fürschke vom Punkt brachten die ASV Damen wieder mit 8 : 5 nach vorne. Doch leider wurde der Vorsprung noch einmal verspielt, beim Bemühen schnell weitere Tore zu erzielen unterliefen auch einmal Fehler im Angriff. So konnte sich Nürnberg wieder zum 8 : 8 Ausgleich heranarbeiten. Ein Siebenmeter zum Ende der ersten Halbzeit wurde von Tatjana Fürschke verwandelt, mit 9 : 8 für Dachau wurden die Seiten gewechselt. Diesmal nahm Dachau gleich das Heft in die Hand, erhöhte durch Tatjana Fürschke und Eva Walk auf 11 : 8, später durch Anne Gerhards auf 12 : 9. Eine kleine Schwächephase im Angriff, intensives Spiel in der Deckung prägten die kommenden Minuten. Nürnberg kam auf 12 : 11 heran, zweimal konnte Elke Kottenstein im Tor der Nürnberger Gäste Siebenmeter halten, aber in der 46. Minute war es dann erneut Anne Gerhards, die Dachau wieder mit 13 : 11 nach vorne brachte. Keine Mannschaft steckte auf, ein knapper Vorsprung reichte nicht, denn immer wieder gelang es den Gästen bis auf ein Tor an Dachau heranzukommen, letztmalig in der 58. Minute zum 16 : 15. Als Anne Gerhards,f bei angezeigtem passiven Spiel, einen Freiwurf zum 17 : 15 verwandeln konnte, da war eine Vorentscheidung gefallen. Dachau ließ kein Gegentor mehr zu, erst war Tatjana Fürschke von Außen erfolgreich,dann fing Eva Walk einen Querpass ab und erzielte mit dem Gegenstoßtor 1 Sekunde vor Spielende das letzte Tor zum 19 : 15 Endstand.
Stimmen zum Spiel
Bernd Dreckmann Trainer des ASV Dachau: „Es war ein wichtiger Erfolg an diesem Tag. Auch wenn nur wenige Tore fielen, so war es ein Spiel mit gutem Niveau. So haben wir uns wieder eine größere Distanz zu den Abstiegsplätzen erarbeiten können.“

Stenogramm:
Vroni Marquart (TW), Elisabeth Grenzmann (TW), Simone Hofmann 1, Eva Walk 3, Anne Gerhards 5, Simone Unger , Stefanie Unger, Birgit Surauer, Conny Karg 2, Nicole Vandersee, Tatjana Fürschke 7/2, Sarah Rocher, Franziska Spatz, Johanna Leubner 1

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: