Banner

Der Herr der Ringe(lstetter) schlägt zurück (Karlsfeld vs Herren II)

Guggdalf war wieder zurück gekehrt. Er scharte den Golem Holzlin, den Ent Steinbrächer, Tom Eichenschild und den Rest der Elbenfürsten um sich. Er wollte gegen die Südlinge vorgehen, die bereits den Völkern der Numenorer, der Einur und der Zwerge viele Punkte gestohlen hatten. „Ich bereite ein Abenteuer vor und suche noch jemanden, der mitmacht.“ rief Guggdalf die Helden zusammen. „Ich glaube nicht, dass diese Dunkelheit ewig andauern wird. Ich habe den jungen Dunländer Kaputnik aus Bruchtal für unsere gemeinsame Sache gewinnen können!“ „Ist er ein großer Zauberer – oder mehr so einer wie du?“ Guggdalf: „Ich finde, er ist ein großer Zauberer - auf seine Weise. Er ist eine sanfte Seele, die die Gesellschaft von Tieren vorzieht.“ Nun ergriff Kaputnik das Wort: „Ich kenn' die Hälfte von euch nur halb so gut, wie ich’s gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr’s verdient.“
Und so warfen sie sich in die Schlacht. Nachdem sie zu Anbeginn einen Überraschungsschlag führen konnten (0:1), konnten die Gefährten es nicht verhindern, dass die Halblinge eine Bresche in ihre Verteidigungslinie schlagen konnten (9:5). Doch Guggdalf stellte die Schlachtordnung neu auf.
„Ich bin ein Diener des geheimen Feuers, Gebieter über die Flamme von Anor. Das dunkle Feuer wird ihnen nichts nützen.“ Und so gelang es der Allianz die Gegner zurück zu drängen und die geschlagene Bresche wieder zu verschließen (13:12).
In einer Kampfpause schwor Guggdalf die Gefährten neu ein: „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du! Schweb' wie ein Schmetterling, Stich wie eine Biene!“ Re-uS, der ebenfalls vor einigen Monden aus Bruchtal zu den Helden stieß, meinte erquickend: „Er ist ein Mann von wenigen Worten, und er weiß nicht, was sie bedeuten!“
Derart ermuntert ging man frisch ans Werk. Doch nun nahm das Verhängnis seinen Lauf. Girkus der Schänder und Kaputnik wurden kurz hintereinander aus der Schlachtordnung genommen und so gab es ein deutliche Feldüberlegenheit der Südlinge. Hieb auf Hieb saß schmerzhaft im Zentrum der Helden, sie selbst konnten kaum noch etwas entgegensetzen. (23:15)
Jadehase rief: „Die Gemeinschaft zerfällt – du weißt wovon ich rede! Nacheinander wird der Ring sie vernichten!“ Und sofort führte er einen mächtigen Wurf mit der Eisenkugel gegen den Kopf des Gralshüters, welcher sofort pulverisiert wurde. Der leblose Kadaver blieb kurze Zeit reglos liegen, bis auf seiner Schulter ein neuer Schädel erwuchs und er Jadehase verfluchte: „DU…..KANNST NICHT……VORBEI!“
Es blieb nicht mehr viel übrig von dem einstigen Glanz der vor Jahresfrist noch so erfolgreichen Föderation. Schließlich wurden sie vernichtend geschlagen (28:19) und sie zogen sich in die Katakomben zurück, verfolgt von den Schmährufen „Zurück zu den Schatten!“ der siegreichen Südlinge.
Der weise Guggdalf ließ die Ohren hängen und nahm Abschied von den Gefährten: „Lebe wohl, Balin, und lebe wohl Dwalin, lebt wohl, Dori, Nori und Ori, Oin und Gloin, Bifur, Bofur und Bombur! Mögen sich eure Bärte niemals lichten!“

Holzer & Hauser im Tor, Zeiner (3), Stoschek, Konwitschny (1), Hamann, Gierke (2), Hoffmann, Peters (1), Putnik (5), Mehlhase (4/3), Sauer, Reuß (2), Steinberger (1)Mein Freund ist aus Leder

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: