Banner

Niederlage am 1. Advent

Es war nicht der Tag der Damen des ASV Dachau, vom Auswärtsspiel beim Bayernligakonkurrenten, der TS Herzogenaurach, kehrten sie mit einer 31 :21 Niederlage an den Stadtwald zurück. Es war vor allen Dingen der Anfang des Spiels, in dem die Gäste keinen wirklichen Zugriff auf das Spiel fanden. Es wollten keine Tore gelingen, die Heimmannschaft verstand es dagegen, ihre Angriffe konsequent in Tore umzuwandeln. Nach 18 Spielminuten hatte die TS den Vorsprung beim 11 : 3 auf acht Tore ausgebaut, das Spiel war damit schon entschieden. Das Tempo verlangsamte sich etwas, dennoch spielte sich Herzogenaurach zur Halbzeit einen klare 20 : 9 Führung heraus. Erst die zweite Halbzeit brachte dann für die Dachauer Damen ein kleines Erfolgserlebnis, sie gewannen diese mit 12 : 11. Es war dann, so auch der Berichterstatter aus Herzogenaurach, ein offensives Spiel auf gutem Bayernliganiveau. Mit dem klaren Vorsprung im Rücken ließ die Heimmannschaft nun etwas nach, Dachau kämpfte weiter, um die Niederlage in Grenzen zuhalten, was auch in gewisser Weise gelang. An dem klaren und auch verdienten Heimsieg der Gastgeber war nicht zu rütteln.


Stenogramm:
Vroni Marquart (TW) , Elisabeth Grenzmann (TW) Simone Hofmann 2, Simone Unger 1, Tatjana Fürschke 2, Anne Gerhards 7, Franziska Spatz 1, Nicole Vandersee 2, Conny Karg 4, Eva Walk, Stephanie Unger, Sarah Rocher 2, Simone Renner

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: