Banner

Weitere zwei Punkte erkämpft

Das zweite Heimspiel in Folge haben die 2. Damen des ASV Dachau gewonnen und den BSC Oberhausen mit 24 : 20 nach Hause geschickt. Die Gäste starteten sofort mit einem Tor, aber gleich wurde klar, Dachau war hellwach, glich durch Belinda Morgott aus und auch jeder weitere kleine Vorsprung der Gäste wurde unmittelbar wieder eliminiert. Von der 8. bis zur 10. Minute dann ein erster Spurt der ASV Damen, drei Tore in Folge von Belinda Morgott und Bettina Glück, erstmalig ging Dachau in Führung, der BSC kam durch einen Strafwurf noch einmal dichter heran, dann ein erneuter erfolgreicher Angriffslauf, vier Tore gelangen ohne Gegentor, Sonja Bloos, Christina Weidlich, Cevriye Fent-Asanamutlu und Zita Szirmai mit ihrem zweiten Siebenmetertreffer, Dachau lag mit 10 : 5 in Führung, da waren 15 Minuten gespielt. Bis zur Halbzeit verteidigte der ASV geschickt den Vorsprung ging mit 14 : 11 in die Pause. Diesmal gab es keinen Einbruch nach dem Wiederbeginn, ganz im Gegenteil, sieben Tore erzielte die Heimmannschaft, Nina Walbrunn beendete diese Serie mit ihrem Tor zum 20 : 13. Nur zwei Treffer gelangen den Gästen, nicht zuletzt auch, weil Isabella Galter eine starke Leistung im Tor ablieferte. Diesen Vorsprung konnten die Gäste zwar immer wieder etwas verringern, doch an diesem Tag hatten sie keine wirkliche Chance mehr das Spiel noch zu drehen. Es gaben auch keine Zittersekunden zu überstehen, das letzte Tor fiel für Dachau, Jennifer Ricketts war zum Endstand von 24 : 20 erfolgreich. Mit diesem Sieg hat sich Dachau schon mal um einen Tabellenplatz verbessert.

Stenogramm:
Miriam Köhler (TW), Isabella Galter (TW), Nina Walbrunn 2, Cevriye Fent-Asanamutlu 4, Jennifer Ricketts 1, Christina Weidlich 4/1, Zita Szirmai 3/3, Bettina Glück 2, Belinda Morgott 4, Sonja Bloos 4, Steffi Weber, Isabelle Morgott, Christina Braun

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: