Banner

Auswärtserfolg der ASV-Handballer bei TG Landshut II

Nach drei Heimspielen in Folge stand bei den Stadtwäldern nun die erste Auswärtspartie gegen die TG Landshut II an. Der spielstarke Aufsteiger, mit je zwei Siegen und Niederlagen auf Platz 5 in der Tabelle stehend, war gerade in der ersten Halbzeit ein echter Prüfstein für die Mannschaft um Trainer Frank Graf. Durch das spielfreie Wochenende der Landshuter Bayernligamannschaft konnten die sogenannten Perspektivspieler in der Zweiten Mannschaft mitwirken, wobei gerade der junge Matthias Müller zu Beginn der Partie seine Torgefährlichkeit aufblitzen ließ. Nach seinem dritten Tor innerhalb von 12 Minuten wurde es Trainer Frank Graf jedoch zu bunt und er beorderte Viktor Schwalbe in die Manndeckung gegen Müller. Die Umstellung brachte jedoch nicht sofort den gewünschten Erfolg und so blieb das Spiel über 5:5, 8:8 bis zum 12:12 enorm eng. Erst durch einen kurzen Zwischenspurt vor der Halbzeit konnten sich die Stadtwälder bis auf 15:12 absetzen.

Aus der Kabine kam man anschließend hellwach und nutzte sofort die sich bietenden Möglichkeiten, insbesondere über die Außenspieler Maximilian Hauß, Benni Thätter, Viktor Schwalbe und Ferdinand Hauß, so daß man sich über 20:15, 23:17 schnell bis auf 29:19 deutlich absetzen konnte. Torhüter Nathanael Scheutz als Rückhalt hinter einer gut stehenden Abwehr leitete einen Angriff nach dem anderen ein und Stefan Gyüge sowie Julian Hagitte setzten druckvolle Akzente aus dem Rückraum. So stand am Ende in einer insgesamt fairen Partie mit gut leitenden Schiedsrichtern aus Altenerding ein auch in dieser Höhe verdienter 31:23 Sieg zu Buche. Wie in den vergangenen Spielen auch konnten sich dabei alle beteiligten Spieler in die Torschützenliste eintragen. Kommenden Samstag, 09.11.2013 um 18.00 Uhr in der Georg-Scherer-Halle in Dachau, kommt es nun zum ersten Höhepunkt der noch jungen Saison gegen die SpVgg Altenerding. Beide Mannschaften sind noch ungeschlagen und stehen an der Spitze der Tabelle. Bessere Vorzeichen für ein spannendes und kampfstarkes Spiel gibt es nicht !

Aufstellung: Michael Penk und Nathanael Scheutz im Tor, Maximilian Hauß (4), Viktor Schwalbe (5), Stefan Pröll (1), Benjamin Thätter (1), Kilian Schwalbe (1), Ferdinand Hauß (2), Maximilian Walk (4), Julian Hagitte (6/4), Christian Guggenberger (1) und Stefan Gyüge (6/4)

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: