Banner

Mit einem Sieg zurück aus dem Allgäu

Die ersten beiden Punkte in der Bayernliga auswärts eingefahren, und das auch noch in beeindruckender Manier, so das Ergebnis des Besuchs der 1. Damen des ASV Dachau im Allgäu beim TSV Ottobeuren; mit einem 30 : 18 Erfolg wurde die Heimreise angetreten. Von Anfang an startete Dachau konzentriert in die Begegnung. Im Angriff dominierten die Gäste, setzten sich Tor um Tor ab und hatten bis zur 20. Minute bereits 12 Treffer erzielt. Und wie der Angriff, so auch die Deckungsarbeit und die Torwartleistung, kein Durchkommen gab es für die Heimsieben, nur 4 Tore gelangen bis dahin. Dann aber doch ein leichter Hänger beim ASV, bis zum Pausenpfiff konnte der TSV Ottobeuren noch auf 13 : 8 aufschließen. Nach dem Wiederanpfiff knüpfte Dachau sofort wieder an die Leistungen der ersten Halbzeit an, die Damen ließen keinen Zweifel, wer die zwei Punkte behalten wollte. In fünfzehn Minuten schraubten sie den Vorsprung auf 24 : 13, das Spiel war entschieden. Es war der Tag der Außenspielerinnen, 6 Tore von Tatjana Fürschke von rechts, 10 Tore durch Johanna Leubner und Nicole Vandersee von der linken Position sprechen Bände. Auch bei Würfen vom Punkt zeigten sich die Dachauer Damen wieder verbessert, sieben Tore gelangen diesmal. In den letzten 15 Minuten des Spiels konnten die Allgäuerinnen noch einmal fünf Tore erzielen, Dachau kontrollierte das Spiel und fuhr so einen sicheren Sieg ein. In der Tabelle rutschte TSV Ottobeuren auf den letzten Platz, Dachau hat wieder Anschluss ans Mittelfeld gefunden.

Stenogramm:
Vroni Marquart (TW), Simone Hofmann 3/3, Vanessa Werner 1, Johanna Leubner 7, Andrea Lintl 3, Simone Unger, Birgit Surauer, Conny Karg 2, Nicole Vandersee 3, Tatjana Fürschke 10/4, Steffi Unger, Franziska Spatz 1, Anne Gerhards

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: