Banner

Their finest hour...sieht anders aus

Die zweite Herrenmannschaft des ASV Dachau wollte den 0:6 Punktestand aufhübschen und sich die ersten zwei Punkte sichern. Über weite Strecken schien das Unterfangen zu gelingen. Über 1:0, 4:3, 12:11 gelang es dem ASV immer wieder in Führung zu gehen. Doch die Abwehr bekam die Angriffsspieler des SSV nie richtig in den Griff. Die Torhüter wurden sträflich alleine gelassen und so gingen die Schrobenhausener bereits zur Halbzeit mit 16:19 in Fürung. Diese gaben sie bis zum Ende nicht mehr ab, vergrößertern sie nur. Beim 18:20 keimte bei Dachau zwar etwas Hoffnung auf, aber im weiteren Spielverlauf vergaben die Angreifer einige Hochkaräter, außerdem kamen viele technische Fehler hinzu.
Nach einer gegen Ende unterdurchschnittlichen Leistung verlor die 2. Herrenmannschaft des ASV Dachau mit 27:34 gegen den SSV Schrobenhausen. Dieser stieg nun auf Tabellenplatz zwei auf, wogegen der ASV den 9. und letzten Platz mit 0:8 Punkten belegt.
Matthias Schäfer & Wolfgang Mölzer im Tor, Florian Zeiner (4), Manfred Pangerl, Korbinian Konwitschny (2), Joshua Darling (3), Jo Hamann, David Gierke (6), Florian Hoffmann (1), Thomas Peters, Tobias Steinberger (6/2), Sebastian Mehlhase, Benedikt Huber (5/1), Heckenmüller Simon

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: