Banner

Clever und SMART- Saisonabschluss in Gundelfingen

Die zweite Damenmannschaft des ASV Dachau hatte ihr letztes Saisonspiel beim TV Gundelfingen zu bestreiten. Das Spiel sollte ein besonderes werden, und das aus mehreren Gründen: Erstens weil das Hinspiel in Dachau gewonnen wurde und man auch auswärts beweisen wollte, dass man die bessere Mannschaft ist….zweitens, weil dem ASV zum kürzlich gesteckten Punkteziel noch 2 fehlten…und drittens war es für einige Spielerinnen das letzte einer langen Handballkarriere, und diese wollte man gemeinsam nochmal gebührend feiern.
In der ersten Viertelstunde tat sich das Team von Vroni Marquart, Moni Schnell und Simone Hofmann noch schwer, denn die Abwehr stand noch nicht so richtig stabil und wurde ein ums andere Mal auf dem falschen Fuß erwischt. Dennoch war das Spiel nicht wirklich in Gefahr. Es war lediglich nur immer so, dass Gundelfingen ein Tor vorlegte, bevor der ASV ausglich. In der 18. Minute brachte Eva Walk den ASV zum ersten Mal in Führung (7:8). Ein verwandelter Strafwurf von Vanessa Kemmler und der Treffer von Michaela Mertl gleich im Anschluss sorgten für eine schnelle 3-Tore-Führung, die im Grunde der Grundstein war, um den Rest des Spiels einigermaßen befreit aufspielen zu können.
In der 37. Minute sorgte Marlies Huber für die 4-Tore-Führung. Die nächsten Minuten verliefen etwas zäh und die Gastgeberinnen kamen wieder etwas näher heran, doch bereits in der 44. Minute erzielte Belinda Morgott das 14:18, und der ASV war wieder auf der Erfolgsspur. Von da ab verlief wieder alles nach Plan… und jede Spielerin konnte noch einmal glänzen. Am Ende siegten die Damen vom Stadtwald mit 18:25.
Ein perfektes aber auch ein bewegendes Spiel in vielerlei Hinsicht. Diejenigen, die nach diesem Spiel nun die Handballschuhe an den Nagel hängen werden, konnten noch einmal ihre ganzen Tricks auspacken, und diejenigen, die in der neuen Saison das Zepter in der Hand haben werden, zeigten, dass sie dafür bereit sind. Genauso wichtig wie die Aktiven sind aber auch die Verletzten, die immer ihren eigenen Frust runtergeschluckt und ein neidloser Rückhalt waren....und immer zur Stelle, wenn man sie brauchte!!!! Ihr seid super!!
Ein großer Dank geht auch an die vielen mitgereisten Fans, die mit uns den letzten Sieg dieser Saison gefeiert haben....ein rundum gelungener Abschluss für eine phänomenale Saison!!
ASV Dachau: Vroni Marquart (TW), Elisabeth Grenzmann (TW), Mirjam Szulc (TW); Sonja Bloos (3), Marlies Huber (1), Michaela Mertl (3), Isabel Huber (2), Belinda Morgott (4/1), Vanessa Kemmler (5/1), Hannah Hauger (2), Anna Rauh (1), Eva Walk (4), Lea Bayerl, Isabelle Morgott, Luisa Schlesinger, Nina Walbrunn, Isabelle Gebhardt, Eva Schmidt, Tanja Edelbauer, Julia Bähr, Moni Schnell, Simone Hofmann.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: