Banner

1. Runde LL-Quali in Trudering


Am Samstag ging es um 9:45 von der Scherer-Halle los Richtung Trudering um die erste Runde der LL-Quali zu bestreiten. 

Unser erster Gegner war TUS Fürstenfeldbruck, welcher bis auf eine Ausnahme nur mit Spielern des jüngeren Jahrgangs(2005) und teilweise sogar mit D-Jugend Spielern antrat. Man lies gegen die spielerisch starken, jedoch körperlich unterlegenen Brucker am Anfang zwar einige gute Chancen liegen, führte aber zur Pause trotzdem hochverdient mit 10:1. So konnte Ende der ersten und in der kompletten zweiten Halbzeit munter durchgewechselt werden, und alle Spieler kamen zur Ihren Spielanteilen. Am Ende stand ein 14:5 auf der Anzeigetafel. 

Direkt im Anschluss folgte nun das Spiel gegen den Turnierfavoriten SpVgg Altenerding. Die Gegner waren keine Unbekannten und man wusste in etwa worauf man sich einzustellen hatte. Nach der komplett verschlafenen Anfangsphase (0:4) fing sich das Team und kam bis zur Pause auf 5:7 heran. In der Halbzeit nahmen wir uns vor genauso wie am Ende der ersten Halbzeit weiterzumachen und das Spiel an uns zu reißen. Dies gelang zunächst wunderbar und man konnte auch auf Grund eines stark aufspielenden Paavo Hofmanns nach 2 Minuten in der 2. Halbzeit mit 8:7 in Führung gehen. Die Altenerdinger fingen sich in dieser Zeit einige 7-Meter+2-Minutenstrafen ein. Bis zum 9:9 war das Spiel noch ausgeglichen, dann fingen wir uns auch eine 2-Minutenstrafe und lagen in der Folge mit 9:12 zurück, da die Mannschaft nun gar nicht mehr ins Spiel zu kommen schien, wechselten wir wieder durch und das Spiel ging letztendlich mit 10:16 an Altenerding. 

Unser letztes Spiel des Tages war gegen den Gastgeber, TSV Trudering. Schon im Vorfeld war zu erkennen das man hier gegen keine besonders spielstarke Mannschaft antreten würde. Schon nach den ersten 5 Minuten war klar das man ohne große Mühe gewinnen würde und es kamen wieder alle zu ihren Spielanteilen. Das Spiel ging am Ende mit 5:13 an uns. 

Im ganzen betrachtet war es ein gutes Turnier, auch wenn man sich solche Aussetzer wie gegen Altenerding im weiteren Verlauf der Quali nicht mehr leisten sollte, um auch in solchen Spielen etwas mitnehmen zu können.  Man hat aber auch immer wieder gemerkt das im Training bis zur nächsten Qualirunde noch einiges zu tun ist. 

Es spielten für den ASV: 
Kilian Strauch (Tor), Armin Hanebuth, Julian Wölflick, Jakob Schleussinger, Nicolas Fill, Simon Zocher, Kay Grimmer, Luis Baumüller, Jussi Hofmann, Manuel Specht, Paavo Hofmann

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: