Banner

ASV Damen 3 : HG Ingolstadt II

Ein kleiner Befreiungsschlag gelang den Damen 3 am Samstag bei der HG Ingolstadt. Das erste Spiel im Jahr 2018 konnten die ASV-Damen mit 18:22 für sich gewinnen.

Bis zur 22ten Minute konnten die Damen 3 das Spiel sehr ausgeglichen halten. Beide Seiten zeigten eine gute Abwehrleistung, sodass es zu diesem Zeitpunkt erst 7:6 für die HG stand. Die folgenden acht Minuten waren dann eine rechte Achterbahnfahrt. Zunächst wollten die dritten Damen das Tor nicht mehr treffen und hinten stand man zu oft zu unbeweglich auf den Beinen. Die Ingolstädter Damen konnten sich so mit einfachen Toren einen 5-Tore Vorsprung heraus arbeiten. Dann zeigten jedoch die ASV-lerinnern wieder ihren Kampfgeist. Zur Halbzeit stand es dann nur noch 10:12 für die Gegner.

Nach der Halbzeitpause kam man mit viel Elan und Schwung zurück auf das Feld und zeigte ganz deutlich, dass man diese Spiel gewinnen möchte. Nach 12 Minuten gelang dann endlich der Ausgleichstreffer. Die Abwehr hatte sich gefestigt und im Angriff wurden durch einfache Pass- und Laufwege einige Tore erzielt. Die HG konnte in der zweiten Halbzeit nur noch 6 Treffer für sich verbuchen, der ASV dafür 12.

So gewannen die Damen 3 das Spiel mit 18:22 und konnten sich so endlich wieder zwei Punkte mehr auf ihr Konto schreiben.



Spielerinnen: Ambrosi, Galter (Tor); Bayerl (3), Edlbauer (8), Hoffmann, Huber, Kreijkamp (4/2), Mädel, Mertl (2), Reich (1), Reitner, Schlämmer (1), Schweiger (2), Weindel (1/1)

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: