Banner

Auftaktsieg der ASV-Handballer gegen SSG Metten

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele verschoben werden mussten, waren die Stadtwälder heiß auf das erste Saisonspiel gegen die SSG Metten. Auf Dachauer Seite wusste man nicht genau wo man leistungsmäßig eigentlich steht, zu stark war im September durch Abwesenheiten geglänzt worden, doch man war von Anfang an hellwach und startete gut in die Partie. Schnell konnte man sich über 5-2 auf 7-3 und 11-5 absetzen. Ordentliche Deckungsarbeit verbunden mit einem gut aufgelegten Torhüter Michael Penk ließ die Mettener nie richtig zur Entfaltung kommen und im Angriffsspiel kam man zu leichten Toren durch schnell vorgetragene Konter von Maximilian Hauß und Benni Thätter sowie Rückraumwürfe von Maxi Walk. Allen Spielern wurde bereits in der ersten Halbzeit ausreichend Einsatzzeit gewährt und so wechselte man beim Stande von 21-14 die Seiten.

Auch nach dem Pausentee ein ähnliches Bild. Bis zum 25-17 konnte der Vorsprung noch gehalten werden doch dann besann sich der spielstärkste Akteur auf Mettener Seite Zbynek Karasek seiner Fähigkeiten. Angetrieben von ihm als Vorbereiter und Vollstrecker (insgesamt 16 Tore, davon neu 7-Meter) konnte Metten Tor um Tor verkürzen und plötzlich stand es nur noch 25-20. Aber auf Dachauer Seite blieb man ruhig und weitere Tore von Viktor Schwalbe, Matthias Hauß, Kilian Schwalbe und Christian Guggenberger führten zum letztlich verdienten 32-28 Sieg, bei dem sich nahezu alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Ein Auftaktsieg nach Maß, denn schon seit Jahren war es gute Tradition geworden die Saison leider mit Auftaktniederlagen zu beginnen. Kommenden Donnerstag, 17.10.2013 um 20.30 Uhr, folgt dann bereits das Nachholspiel gegen den TSV Schleißheim in der Georg-Scherer-Halle in Dachau. Wie schon in den letzten Jahren wird man sich hier auf einen harten Kampf im Lokalderby einstellen dürfen. Schleißheim hat sich punktuell gut verstärkt und wird den ASV-Herren alles abfordern. Diese wollen im Gegenzug mit einem weiteren Sieg eine solide Basis als Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen.

Es spielten: Michael Penk und Nano Scheutz im Tor, Maximilian Hauß (3), Viktor Schwalbe (3), Benni Thätter (5), Julian Hagitte (3/1), Stefan Pröll (1), Kilian Schwalbe (3), Christian Guggenberger (2), Ferdinand Hauß (1), Maximilian Walk (6), Matthias Hauß (5) und Stefan Gyüge.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: