Banner

Gutes Spiel trotz deutlicher Niederlage

Die zweite Damenmannschaft des ASV Dachau hatte am Samstag den Spitzenreiter Haunstetten II zu Gast. Da dieses Team bisher als einzige Mannschaft der Landesliga Süd noch nicht gepatzt hatte, war dies die bisher schwierigste Aufgabe, der sich der Aufsteiger aus Dachau stellen musste.
Die erste Halbzeit verlief auch deutlich zu Gunsten der Gäste, aber nicht von Anfang an. Bis zur 22. Minute war der ASV auf Augenhöhe – auch phasenweise in Führung. Erst ab der der 23. Minute konnte sich Haunstetten absetzen und Dachau hatte Mühe, Schritt zu halten. Zur Halbzeit lag das ASV-Team leider mit 6:12 zurück.
Zwar war der Halbzeit-Rückstand sehr deutlich, aber die Damen vom Stadtwald hatten in dieser Saison bereits mehrfach bewiesen, dass sie nicht so leicht aufstecken, und auch in diesem Spiel wollte man sich nicht so leicht dem Tabellenersten geschlagen geben. Es gelang dem ASV in der 54. Minute, den Rückstand auf 15:18 zu verkürzen. Leider war es dem ASV-Team jedoch nicht möglich, noch weiter heranzukommen und musste stattdessen in den darauffolgenden Minuten mehrere Gegenstoßtore hinnehmen.
Schlussendlich verlor der ASV mit 15:22, dennoch muss die Mannschaft den Kopf nicht hängen lassen. Trainerin Veronika Marquart zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden und ist für das kommende Spiel in Kissing positiv gestimmt. Also: Mund abwischen – weitermachen!
ASV Dachau: Veronika Marquart (TW); Isabella Galter (TW); Julia Bähr (1), Sonja Bloos (2), Marlies Huber, Eva Schmidt (1), Michaela Mertl, Isabel Huber (2), Werner Vanessa (5/2), Anna Rauh (4), Eva Walk, Lea Bayerl.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: