Banner

Letzten 10 Minuten entscheiden das Spiel

Am Samstag war die 2.Damenmannschaft des HG Ingolstadts am Stadtwald zu Gast. Da beide Teams in der letzten Saison aufgestiegen sind, stellte man sich auf ein spannendes und umkämpftes Spiel ein.
Die Erwartungen wurden erfüllt und von Anfang an wurde um jedes Tor gekämpft. In der ersten Halbzeit wechselte die Führung stetig, aber es konnte sich keine Mannschaft weiter als zwei Tore absetzen. Insgesamt fielen sehr wenige Tore und die Damen des ASV vergaben gleich drei 7-Meter. So ging man mit 8:8 in die Halbzeitpause.
Das Spiel war weder gewonnen, noch verloren und allen war klar, dass an diesem Tag vor allem Kampfgeist und Siegeswillen zählen würden.
Obwohl Dachau hoch motiviert war, konnte sich Ingolstadt bis zur 35. Minute mit 10:12 leicht absetzen. Dann kassierten sie allerdings innerhalb von 5 Minuten 3 Zeitstrafen. Das nutzten die Dachauer Damen und drehten das Spiel zu ihren Gunsten. In der 46. Minute fiel der Ausgleichstreffer zum 12:12 durch Stefanie Mädel. Nach einer Durststrecke von fast 10 Minuten traf zunächst Bettina Hoffman in der 54. Minute zum 13:13 und in der 55.Minute Michaela Mertl zum Führungstreffer. Weitere Zeitstrafen folgten auf beiden Seiten. Doch die Damen des HG Ingolstadts fanden nicht mehr ins Spiel. Sie konnten keinen Ausgleichstreffer mehr erzielen. Als Daniela Hensle den letzten 7-Meter traf und die Uhr 59:27 anzeigte, war das Spiel beim Stand von 18:15 endlich entschieden. Das Endergebnis war dann 18:16.
Die Damen freuten sich sehr über diesen Sieg und belohnen sich für ihren Kampfgeist. Doch es zeigten sich auch noch viele Schwächen, zum Beispiel bei der Chancenverwertung. Um weiterhin in der BOL bestehen zu können, muss daher noch viel an diesen gearbeitet werden.

Es spielten:

Sophie Ambrosi & Isabella Galter im Tor, Daniela Hensle(4), Jennifer Bloos, Michaela Mertl(5), Iris Schweiger(1), Chiara Weindl(1), Schlämmer Julia(1), Bettina Hoffman(1), Stefanie Mädel(1), Janine Klapproth(2), Tanja Edlbauer, Katharina Reich(2), Nadine Kotzian

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: