Banner

Sechs Heimspiele und die ersten Männer sind endlich dabei.

Den Spieltag eröffnet die männliche A-Jugend gegen die TS Jahn München. In der letzten Saison war diese Mannschaft zweimal nicht zu besiegen. Jetzt ist die Dachauer A-Jugend allerdings noch ohne Niederlage aus drei Spielen und sie werden alles dafür tun, die Erfolge fortzusetzen.

Weiter geht es mit den dritten Herren, bei denen der TSV Bergkirchen zum Nachbarschaftsduell antritt. Nach der misslungenen Auftaktpartie gegen die HG Ingolstadt II ist nun Wiedergutmachung angesagt. Musste man schon im ersten Saisonspiel improvisieren, so wird es auch in der zweiten Partie nicht besser werden. Es bleibt die spannende Frage wie man aus den Startlöchern kommt und in das Spiel findet. Der Wille einen Sieg einzufahren ist aber mit Sicherheit gegeben, ansonsten muss man sich die Tabelle aus einer Perspektive betrachten die man so nicht kennt.

Dann gibt die weibliche A-Jugend, die Kombination aus Spielerinnen des ASV und des HCD Gröbenzell, ihr Bayernligadebüt in der Schererhalle. Der Gegner ist der TSV Ismaning, die Mannschaft, die in der letzten Saison Meister der Bayernliga der weiblichen B-Jugend war. Die Gäste haben ihr erstes Spiel gegen den TSV Haunstetten erfolgreich absolviert, unsere A-Jugend leider knapp in Simbach verloren. So haben die Gäste wohl eine leichte Favoritenrolle, aber vielleicht ist ja doch ein Sieg möglich.

Die Bayernligadamen bekommen es danach mit der SV-DJK Taufkirchen zu tun. Die Gäste sind in der vorherigen Saison in die Bayernliga aufgestiegen und haben erst am letzten Spieltag den Klassenerhalt geschafft. Aktuell haben sie zwei Punkte weniger als Dachau auf dem Konto. Nach dem schwächeren Auswärtsspiel heißt es nun wieder, sich auf die bisher gezeigte Heimstärke zu besinnen und mit einem Erfolg zwei Punkte am Stadtwald zu behalten.

Und dann ist es soweit, nach zwei Spielverlegungen greifen endlich die ersten Herren in das Wettkampfgeschehen der Bezirksoberliga Altbayern ein. Als erster Gegner stellt sich die SSG Metten am Stadtwald vor. Das letzte Spiel gegen die Gäste liegt ein gutes halbes Jahr zurück und hier behielten die Hausherren beide Punkte. Metten ist mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet. Spiele gegen Metten waren nie einfach, für Spannung ist also gesorgt, hoffentlich mit einem guten Ende für unsere Herren.

Für die zweiten Herren, die das letzte Spiel haben, heißt es dann, sich mit der zweiten Mannschaft des TSV Schleißheim auseinanderzusetzen. Die Gäste sind aus der Bezirksklasse aufgestiegen und haben die Punktrunde mit einem Sieg gegen den TSV Karlsfeld begonnen. Die Dachauer Männer haben leider einen klassischen Fehlstart hingelegt, mit zwei Heimniederlagen. Nun ist es an der Zeit die eigenen Fehler zu verringern, um endlich die ersten beiden Punkte einfahren zu können.

Wir wünschen uns spannende Spiele, die stets in sportlich fairem Rahmen ablaufen mögen.


zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: