Banner

Kampfstark gegen Simbach

Die zweite Damenmannschaft des ASV Dachau hatte am Samstag den TSV Simbach zu Gast. Hätte man im Vorhinein gefragt, dann hätte man dem ASV nicht unbedingt große Chancen zugestanden; denn Simbach ist ein starker Gegner. Dass es ein Spiel auf Augenhöhe wird, das hat bestimmt nicht jeder erwartet:
Das Spiel war eine Abwehrschlacht und alles andere als torreich. Der ASV stand von Beginn an gut in der Defensive und kämpfte um jeden Ball. Die torgefährlichen Simbacher konnten nicht allzu oft zum Torerfolg kommen. Auch die erste Welle konnten die Dachauerinnen bis auf einen Tempogegenstoß erfolgreich unterbinden, sodass die Gäste für ihre Tore hart arbeiten mussten.
In der Offensive ließ der ASV allerdings die ein oder andere Tormöglichkeit zuviel liegen, und damit auch bereits in der Anfangsphase die Chance zur Führung….Simbach dagegen war in der Wurfausbeute ein wenig erfolgreicher. Doch der ASV konterte. So wurde aus einem anfänglichen 0:3- Rückstand sogar ein 5:4-Vorsprung, bis Simbach wieder ausglich. Es war immer das gleiche Bild: Simbach legte vor, Dachau glich aus. Zur Halbzeit stand es 8:9 für Simbach.
Auch die zweite Halbzeit verlief ähnlich. Erst in der 45. Minute setzte sich der TSV Simbach etwas ab und lag mit 12:15 in Führung. Doch der ASV steckte wieder nicht zurück, holte erneut auf und in der 59. Minute stand es wieder 18:18. Alles war möglich.
Am Ende jedoch war das Glück auf simbacher Seite, die 15 Sekunden vor Schluss das entscheidende Tor warfen. Die Damen vom Stadtwald konnten sich in der Schlussphase keine Tormöglichkeit gegen die nach wie vor sehr offensiv deckenden Gäste erspielen und das Spiel endete 18:19.
Auch wenn der ASV das Spiel am Ende knapp verloren geben musste, so verlief es doch viel knapper als vielleicht so mancher erahnt hätte. Und das geschah nur, weil alle an einem Strang gezogen haben und von der ersten bis zur letzten Sekunde niemals ans Aufgeben gedacht wurde. Eine Mannschaftsleistung, die sich sehen lassen kann, und die beweist, dass der ASV auch mit einer in der Landesliga bereits etablierten Mannschaft gut mithalten kann.

ASV Dachau: Mirjam Köhler (TW), Veronika Marquart (TW); Julia Bähr, Sonja Bloos (1), Marlies Huber (2), Eva Schmidt, Michaela Mertl, Isabel Huber, Belinda Morgott (5/2), Vanessa Werner (3/2), Hannah Hauger (1), Anna Rauh (2), Eva Walk (5), Lea Bayerl.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: