Banner

Schwerer Start in der BOL

Nicht ganz optimal starteten die Damen 3 in ihre erste Bezirksoberliga‐Saison. Mit 22:30 musste man sich der SSG Metten geschlagen geben.
In den ersten 15 Minuten konnte man durch einfache Lauf‐ und Passwege einige Tore machen und mit dem Gegner gut mithalten. Nur leider konnten die Damen 3 den gegnerischen Angriff nicht konsequent unterbinden und ließ ihn zu oft frei agieren. Sodass die Dachauerinnen mit einem 8‐Tore‐Rückstand in die Halbzeit gehen mussten (10‐18).
Entschlossen das Spiel noch zu drehen, ging man in die zweite Halbzeit. Die Abwehr stand kompakter, sodass die Tore durch Kreisanspiele und einfache Würfe aus dem Rückraum der Mettener immer öfters abgewehrt werden konnten. Im Gegenzug dazu trafen die ASV‘lerinnen das Tor vorne oftmals nicht und auch einige technische Fehler schlichen sich ein. Dennoch konnten die 3.Damen zweite Halbzeit durch ihren Kampfgeist ausgeglichen gestalten.
Alles in allem war es ein Spiel mit dem man zu Beginn der Saison leben kann. Es zeigten sich einige gute Ansätze, jedoch weiß man woran man bis zum kommenden Sonntag arbeiten muss, um die Altöttinger Damen in eigener Halle schlagen zu können.
Es spielten:
Galter (Tor), Bayerl, Bloos, Hauß, Hensle, Klapproth (4), Kotzian (4), Mädel (6), Reich (2), Reitner,
Schindler, Schlämmer, Weindel (6/2)

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: