Banner

Saisonstart in die Landesliga geglückt

Am Samstag, den 16.09.2017 war es endlich soweit: das erste Saisonspiel in der Landesliga! Ein Ereignis, auf das sich Team wie Trainer schon seit Wochen gefreut und darauf hingearbeitet haben. Dass man jedoch gleich zu Beginn auswärts ran muss und dann noch gegen den Tabellendritten der letzten Sai-son schürte sicherlich die sowieso schon herrschende Nervosität. Aber hilft ja nix – da muss man durch!
Ziel war es, in der Landesliga anzukommen, ein gutes Spiel zu machen und den Gegner zu ärgern. Man hatte ja nichts zu verlieren. Dass dabei gleich die ersten Punkte eingefahren werden, hätte man nach den ersten 20 Minuten der Partie jedoch nicht denken können. Die Mädels agierten sehr verhalten: in der Abwehr stimmte die Abstimmung nicht immer oder der letzte nötige Schritt wurde nicht gemacht. Der Angriff war wenig druckvoll, die Torabschlüsse zu früh und wenig platziert. So konnte sich Günzburg vom 1:1 auf ein 7:4 absetzen. Doch dann gewannen die Mädels zunehmend an Sicherheit und arbeiteten sich durch konzentriertes und beherztes Auftreten auf ein 12:10 vor, sodass man mit einem zwei Tore Rückstand in die Pause ging.
In der zweiten Halbzeit haben die Mädels dann da angeknüpft, wo sie auf-gehört hatten. In der 33. Minute hatte man den Ausgleich hergestellt und ging in Führung, die bis zum Ende nicht mehr aus der Hand gegeben wurde. Die Abwehr und Miri im Tor ließen nur noch wenig zu, im Angriff wurden die Chancen meist druckvoll herausgespielt und konsequent verwertet. Auch als Günzburg in der 56. Minute noch einmal auf ein Tor herankam und wir eine Unterzahl überstehen mussten, zeigten die Mädels, dass sie diesen Sieg nicht mehr aus der Hand geben wollten. Die Freude war am Ende groß: die ersten Punkte in der Landesliga hatte man auf dem Konto!!! Eine absolute Teamleis-tung, bei der die Mädels auf und neben dem Spielfeld gezeigt haben, was sie gemeinsam erreichen können. Damit der Sieg keine Eintagsfliege bleibt, heißt es jetzt Mund abwischen, weiter arbeiten und zusammenhalten. Dann können vielleicht auch die nächsten zwei Punkte am kommenden Sonntag beim TSV Aichach auf unserer Seite verbucht werden.

Tor: Mirjam Köhler, Vroni Marquart
Feld: Julia Bähr, Sonja Bloos (6), Marlies Huber, Michaela Mertl (2), Marina Hoffmann, Isabell Gebhardt (2), Belinda Morgott, Vanessa Werner (5), Hannah Hauger (2), Anna Rauh (4), Eva Walk (1), Lea Bayerl (1)

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: