Banner

Vorbericht ASV gg. Freising

Am kommenden Sonntag bestreiten die 3. Damen ihr erstes Auswärtsspiel der Saison. Die beiden bisherigen Heimspiele konnten souverän gewonnen werden und so stehen die Damen noch ohne Verlustpunkt und +31 Toren auf dem 1. Tabellenplatz. Damit das auch so bleibt, muss am Sonntag in Freising beim Tabellenzweiten (ebenfalls Verlustpunktfrei und +26 Tore) eine konstante Leistung abgerufen werden. Freising gewann gegen Rohrbach und Taufkirchen, Dachau gegen Erding und Moosburg.
Für beide Teams ist das wohl der erste wirkliche Härtetest, wobei sich Freising schon in Taufkirchen über weite Strecken überraschenderweise sehr schwer tat.
Wenn man die ersten beiden Dachauer Spiele Revue passieren lässt, dann waren viele gute Phasen dabei, in denen schöner schneller Handball gespielt wurde, egal wer auf welcher Position zum Einsatz kam. Diese Phasen heißt es nun über einen längeren Zeitraum abzurufen, denn jetzt kommen mit Freising bzw. in zwei Wochen mit Palzing 2 Mannschaften auf die Damen zu, gegen die es vermutlich schwerer wird als bisher und gegen die 20 starke Minuten wohl nicht zum Sieg reichen werden.
Gelingt es den Dachauerinnen aber, diese guten Phasen über einen längeren Zeitraum zu zeigen, dann braucht man sich auch vor den beiden nächsten Gegnern nicht zu verstecken.
Bis auf Isa Schuk und Stephanie Helf kann man auf Dachauer Seite wohl aus dem Vollen schöpfen, auch wenn hinter Manchen noch ein Fragezeichen steht.
Anpfiff in der Luitpoldhalle (Luitpoldstraße 3, 85356 Freising) in Freising ist am Sonntag um 14.30 Uhr.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: