Banner

Niederlage in Gräfelfing, Klassenerhalt geschafft

Die ersten Herren des ASV Dachau haben ihr letztes Spiel der diesjährigen Landesligaspielzeit äußerst unnötig in Gräfelfing bei der HSG Würm-Mitte verloren (14:9;27:21), spielen aber dennoch auch kommende Saison in der Landesliga.

Die Truppe um Trainer Fadil Kqiku musste vor heimischer Kulisse unbedingt gewinnen, um dem Abstieg noch zu entkommen und startete auch dementsprechend fokussiert in die Partie (3:1). Doch auch die Stadtwaldherren wollten mit einem Punktgewinn den Deckel auf den Klassenerhalt machen und hielten dagegen (4:4). So entwickelte sich auch in der Folge ein ausgeglichenes Spiel, was zunächst von Nervosität und daraus entstehenden technischen Fehlern geprägt war (6:5). Die Gäste stellten eine aggressiv-offensive Deckung und hatten die technisch sehr gut ausgebildeten Rückraumspieler der HSG im Griff (8:7). Nur die Chancenverwertung ließ die Gäste weiterhin einem Rückstand hinterherlaufen. Und das sollte sich in den folgenden Minuten auch rächen, denn die Stadtwaldherren leisteten sich zur Unzeit eine Schwächephase, kamen in der Abwehr den einen Schritt zu spät und ließen im Angriff viel zu viele Chancen liegen. Der Gastgeber spielte sich schon in der ersten Halbzeit in einen Rausch und sorgte mit einem 6:0 Lauf bereits für so etwas wie eine Vorentscheidung (14:7). Wenigstens die letzten beiden Treffer vor der Pause blieben den Gästen vorbehalten (14:9).

Trainer Martin Haider blieb in der Halbzeitpause sachlich, forderte seine Mannen auf, kühlen Kopf zu bewahren und nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Und seine Worte wurden erhört, schon kurz nach der Pause arbeiteten sich die Gäste heran (15:12). Doch genauso schnell wie die Hoffnung kam, verflog sie auch wieder, denn ein Abpraller und ein leichter Fehler führte zu zwei einfachen Toren innerhalb weniger Sekunden, die der Heimmannschaft wieder das Momentum zurückbrachte (17:12). Zwei weitere Gegentore folgten und die HSG fing schon das Jubeln an (19:12). In den nächsten zehn Minuten konnten sich die Stadtwaldherren wieder etwas heranarbeiten, ohne dass man aber dabei das Gefühl bekam, das Spiel noch drehen zu können (21:14). Lediglich gute zehn Minuten vor Spielende verkürzten die Gäste abermals und es war noch genug Zeit auf der Uhr (22:17). Doch zum dritten Mal in diesem Spiel machte man sich jegliche Hoffnung zunichte, leistete sich im Angriff zu viele Fehler und die HSG wollte nun endgültig den Deckel draufmachen, was ihnen mit vier Treffern in Folge auch gelang (26:17). Die letzten Minuten ließ die HSG dann runterlaufen, die Gäste konnten nur noch Ergebniskosmetik betreiben und der HSG Würm-Mitte zum Klassenerhalt gratulieren (27:21).

Die beiden Schiedsrichter Frosch/Frosch hatten eine ob der Intensität des Gewinnen-Müssens sehr faire Partie zu jeder Zeit im Griff und lieferten eine souveräne Leistung.

Die ersten Herren des ASV Dachau konnten nicht an die Leistungen der vergangenen Auswärtsspiele anknüpfen und verlieren das letzte Saisonspiel in Gräfelfing bei der HSG Würm-Mitte völlig verdient. Im Angriff brachte man nicht die benötigte Leistung und auch von der Leistungsbereitschaft war die HSG häufig einen Schritt schneller. Damit holte sich der Gastgeber die dringend notwendigen Punkte und sicherte sich den Klassenerhalt (Platz 9, 26:30 Punkte). Die Gäste vom Stadtwald haben nach einer langen Saison mit vielen Höhen und Tiefen die gleiche Punktzahl erreicht, genau wie weitere drei Mannschaften (Würm, Friedberg II und Kempten-Kottern). Da der direkte Vergleich in diesem Viererpulg nicht für den ASV spricht, rutschen die Stadtwaldherren zum ersten Mal seit langer Zeit auf einen zweistelligen Tabellenplatz (Platz 11, 26:30 Punkte). Vor der Saison war dieser Platz für die Relegation bestimmt, nach langem Hin und Her (Coburg II bleibt in der dritten Liga, dadurch steigt eine Mannschaft weniger aus der Bayernliga ab), entfällt diese Relegation. Das heißt, die Stadtwaldherren spielen auch in der kommenden Saison in der Landesliga!!

Die ersten Herren des ASV Dachau bedanken sich erneut für die tolle Unterstützung. In Gräfelfing besetzten unsere Fans einen ganzen Block und feuerten die Mannschaft ununterbrochen an. Vielen Dank für euer Kommen und eure Anfeuern! Wir hoffen sehr, euch auch in der kommenden Spielzeit am Stadtwald begrüßen zu dürfen, wenn im dritten Jahr in Folge Landesliga-Handball in Dachau zu sehen sein wird. Danke!!

Für den ASV spielten: Christian Pröll, David Braun und Valentin Hagitte im Tor; Maximilian Hauß (1), Viktor Schwalbe (1), Alexander Meckl (1), Matthias Fuchs (1), Kilian Schwalbe (1), Tobias Urban (3/1), Benedikt Hagitte (6), Finn Rohmert (3/1), Stefan Coors (3), Michael Grund (1) und Ferdinand Hauß.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: