Banner

Vorbericht ASV Dachau - TSV Haunstetten II

Die ersten Herren des ASV Dachau stehen vor ihrem letzten Heimspiel der diesjährigen Landesligaspielzeit und haben dabei die Reserve des TSV Haunstetten zu Gast in der heimischen Georg-Scherer-Halle.

Die Truppe um Trainer Alex Rupprecht, der im Laufe der Saison das Konzept des ehemaligen Trainers Rene Schnitzlein übernommen hat und seit einigen Wochen die zweite Mannschaft des TSV Haunstetten trainiert, steckt noch mitten im Abstiegskampf und benötigt in den verbleibenden beiden Spielen noch so viele Punkte wie möglich. Nachdem vor einigen Wochen der TV Immenstadt noch verdient geschlagen werden konnte (28:25), setzte es in Ismaning nach guter Leistung eine Niederlage (34:29) und auch das vergangene Heimspiel gegen Herrsching wurde gehörig in den Sand gesetzt (25:33). Somit steht Haunstetten unter Zugzwang, denn weiterhin ist der Abstiegskampf in der Landesliga Süd sehr umkämpft und der TSV belegt den ersten Abstiegsplatz (Platz 12, 22:30 Punkte). Am letzten Spieltag kommt es zum ultimativen Derby zwischen der Reserve des TSV Friedberg und des TSV Haunstetten, und um diesem Spiel eine Art Endspielcharakter zu verleihen, muss der TSV Haunstetten II in Dachau punkten.

Die Mannen um Trainer Martin Haider konnten am vergangenen Wochenende einen immens wichtigen Punkt im Abstiegskampf verbuchen, der sie einen riesengroßen Schritt in Richtung Klassenerhalt gebracht hat (22:22). Auch wenn zwei Punkte verdient gewesen wären, nehmen die Stadtwaldherren den einen Punkt gerne mit und wollen im letzten Spiel vor heimischer Kulisse den Deckel drauf machen. Die Erfolgswelle der letzten Wochen hat weiterhin Bestand, wodurch die Stadtwaldherren ihren Platz verteidigen konnten (Platz 7, 26:26 Punkte). Wie schwer es gegen den TSV Haunstetten II ist zu spielen, zeigt ein Blick auf das Hinspiel, in dem man eine sehr gute Auswärtsleistung abrufen konnte und am Ende mit dem Quäntchen Glück, aber nicht unverdient zwei Punkte einfuhr (25:27). Die Stadtwaldherren sind sich bewusst, dass die Leistung vom vergangenen Wochenende abermals abgerufen werden muss, um gegen Haunstetten zu bestehen. Aber sie sind auch gewillt, die Serie bestehen zu lassen und mit höchster Leistungsbereitschaft und Motivation aufzuwarten, um sich von der Kulisse und den treuen Fans, mit zwei Punkten garniert, gebührend zu verabschieden.

Die ersten Herren des ASV Dachau freuen sich wie immer über jede Unterstützung und hoffen auf viele anwesende Zuschauer und Fans, um dieses letzte Heimspiel nochmal zu einem echten Heimspiel zu machen. Alle in die Halle!

Anwurf der Partie ist am kommenden Sonntag, den 07.05.2017, um 16:30 Uhr in der Georg-Scherer-Halle (Gröbenriederstraße 21).

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: